Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

Inernet & Server für Online Game unter DOS

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
darkinsanity
aka sts


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beiträge: 456

BeitragVerfasst am: 13.06.2007, 12:14    Titel: Inernet & Server für Online Game unter DOS Antworten mit Zitat

Hm, hab schon gesucht und Monster FAQ gelesen, aber ich hab ein Problem. Ich möchte aus meinem QB programm heraus ne internetverbindung herstellen, so dass ich mich auf einem Server, der auch mit QB gemacht sein soll, einloggen kann. Der server muss beliebig viele gleichzeitig eingeloggte user verwalten können. Außerdem soll man mit nem Browser eine Seite aufgerufen werden könnnen die auch auf diesem Server liegt. Also, kann mir jemand irgendwas geben (Tutorials, lib´s usw.) was mir bei der Programmierung helfen könnte ? Wichtig: die Internetverbindung soll mit 56k Modem, ISDN und DSL funktionieren.

(Vielleicht will ich auch noch nen Browser schreiben, mal sehn.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mao



Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 4409
Wohnort: /dev/hda1

BeitragVerfasst am: 13.06.2007, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, es ist natürlich schwierig, Internet-Verbindungen mit QB herzustellen. Allerdings ist die Frage schon einige mal hier im Board aufgetaucht. Da hatte dreael auch einen Link zu einem seiner Artikel gepostet, wie du auf's Internet zugreifen kannst.
Ansonsten schau mal nach DSock, das ist/soll ein Wrapper für WinSock (sein), damit du - wenn Windows läuft - auf die Funktionen zugreifen kannst.
Alternativ kommt es darauf an, welcher Netzwerkchip verbaut ist...dann könnt man auch was selbst schreiben.
_________________
Eine handvoll Glück reicht nie für zwei.
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eisbaer



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 353
Wohnort: Deutschland,Bayern

BeitragVerfasst am: 13.06.2007, 14:13    Titel: Internet, TCP/IP,Netzwerk, DOS, QBasic Antworten mit Zitat

Ja, dieses Thema ist der Dauerbrenner im Forum.. mit den Augen rollen

Jungs, versucht es doch einfach mal mit der Suchfunktion:

About Webserver Topic
http://forum.qbasic.at/viewtopic.php?t=3793


Netzwerk unter QB...
http://forum.qbasic.at/viewtopic.php?t=707


Webserver:
http://www.georgpotthast.de/sioux/


Dauer Topic von Dreael....

http://www.dreael.ch/Deutsch/BASICKnowhowEcke/InternetMitQuickBASIC.html


Grüße Eisbaer
_________________
Eigene Webseite:
http://www.eisbaer-studios.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
darkinsanity
aka sts


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beiträge: 456

BeitragVerfasst am: 14.06.2007, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

kenn ich schon... traurig
und draels seite kenn ich aber kapieren tu ich es nicht wirklich und außerdem brauch ich auch nen sever.
Auch den sioux-server kenn ich, der kann aber nur 8 clients auf einmal haben.
und es MUSS unter DOS sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mao



Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 4409
Wohnort: /dev/hda1

BeitragVerfasst am: 14.06.2007, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Dann sag das bitte bei zukünftigen Fragen bitte gleich dazu.

Btw, was verstehst du an dreael's Artikel nicht? Evtl. können wir dir helfen.
_________________
Eine handvoll Glück reicht nie für zwei.
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eisbaer



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 353
Wohnort: Deutschland,Bayern

BeitragVerfasst am: 15.06.2007, 07:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Auch den sioux-server kenn ich, der kann aber nur 8 clients auf einmal haben.


Das hab ich mir jetzt so noch gar nicht angeschaut, aber wenn man den Autor freundlich fragt, erweitert er das evtentuell ja noch.

bzw. könntest du ja einen switch-mode Programmieren;


Zitat:
und es MUSS unter DOS sein.


also müssen tut es gar nichts, immer diese Sätze.
DOS kommt von einer Zeit da war Internet, DSL, ISDN ect. noch nicht stand der Technik, und du erwartest nun das du mit nem 386 MS-DOS Rechner nun:

Zitat:
Der server muss beliebig viele gleichzeitig eingeloggte user verwalten können. Außerdem soll man mit nem Browser eine Seite aufgerufen werden könnnen die auch auf diesem Server liegt.


Also es haben heutige Petium 4 (3,2 Ghz) Rechner schon Probleme bei zu vielen Zugriffen auf den Rechner und die MySQL Datenbank das da noch viel verteilt wird.

2. QuickBasic ist nicht Multitastikfähig, also gleichzeitig unendlich viele User geht nicht es kann immer nur einer bearbeitet werden.


3. Mit so pampigen Antworten wird das Interesse dir zu helfen sehr gering,

Zitat:
kenn ich schon...


das heißt Danke, wenn man dir schon mal was raussucht;
Den ich stell hier ja keine dummen Fragen, sondern du.

wenn du es schon kennst, dann mach es halt selber.

Oder du lässt es;
Entweder man nimmt Hilfe an, oder lässt diese sein.
Aber wir werden dir dein Programm nicht schreiben.

Und wenn du die Artikel Grundlagen von Dreael ect. nicht verstehst, dann denke ich solltest du dich nicht an solche Projekte wagen.
_________________
Eigene Webseite:
http://www.eisbaer-studios.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
darkinsanity
aka sts


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beiträge: 456

BeitragVerfasst am: 15.06.2007, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Eisbaer hat Folgendes geschrieben:

3. Mit so pampigen Antworten wird das Interesse dir zu helfen sehr gering,

Zitat:
kenn ich schon...


das heißt Danke, wenn man dir schon mal was raussucht;
Den ich stell hier ja keine dummen Fragen, sondern du.

wenn du es schon kennst, dann mach es halt selber.

Oder du lässt es;
Entweder man nimmt Hilfe an, oder lässt diese sein.
Aber wir werden dir dein Programm nicht schreiben.

Und wenn du die Artikel Grundlagen von Dreael ect. nicht verstehst, dann denke ich solltest du dich nicht an solche Projekte wagen.



Das sol pampig sein ?? Ich hab lediglich gesagt dass ich das schon kenne ! Wenn hier jemand pampig ist, dann ja wohl DU! Und ich stelle keine dummen Fragen, merk dir das! fertige Programme erwarte ich nicht, les dir gefälligst das durch was ich geschrieben habe befor du antwortest. Wenn du schon blöde Kommentare loswerden musst, dann wenigstens nicht hier ! Und zur Info: Wenn mir jemand was nützliches gibt, dann bin ich generell dankbar, aber für solche Kommentare sicher nicht!



@Mao: Dass das unter DOS sein sollte hab ich am Anfang vergessen zu schreiben.
# DNS-Server
# Mail- und News-Server
das zum beispiel versteh ich nicht. für was brauch ich das und was ist das? Und ist draels Seite das richtige? ich hab das so verstanden das es nur mit Modem geht, und ich hätte ja gerne auch zumindest DSL.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
csde_rats



Anmeldungsdatum: 07.01.2007
Beiträge: 2292
Wohnort: Zwischen Sessel und Tastatur

BeitragVerfasst am: 15.06.2007, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

der DNS-Server soorggt dafür, dass du von forum.qbasic.at zur IP weitergeleitet wirst zwinkern
_________________
If hilfreicher_Beitrag then klick(location.here)

Klick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Mao



Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 4409
Wohnort: /dev/hda1

BeitragVerfasst am: 15.06.2007, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

sts, das war sehr wohl papmig. Zunge rausstrecken Und deine Antwort auf Eisbaer's "Beschwerde" erst recht.
Jeder hier im Forum ist eigentlich bemüht, anderen gute Antworten auf ihre Fragen zu geben. Alledings hat er nicht unrecht, wenn man bei solchen (oft diskutierten) Fragen auf die FoSu verweist.
Reines DOS ist nicht unmöglich, aber eine...ähm...mehr als holprige Sache. (Passender Treiber, passender TCP-/IP-Stack, ...)
_________________
Eine handvoll Glück reicht nie für zwei.
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
darkinsanity
aka sts


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beiträge: 456

BeitragVerfasst am: 16.06.2007, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, na gut, war halt etwas sauer. T´schuldigung. Die Topics kannte ich halt schon. Trotzdem Danke. So wie ich das Verstanden hab geht das Winsock-Dingens nur unter Windows, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
csde_rats



Anmeldungsdatum: 07.01.2007
Beiträge: 2292
Wohnort: Zwischen Sessel und Tastatur

BeitragVerfasst am: 16.06.2007, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

ja. winsock ist ein teil der winapi. und es gibt verschiedene versis, die sich manchmal im syntax unterscheiden....
_________________
If hilfreicher_Beitrag then klick(location.here)

Klick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ferdi



Anmeldungsdatum: 10.03.2007
Beiträge: 284
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26.03.2008, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat


was habe ICH falsch gemacht?

/EDIT:
es muss:
http://www.dreael.ch/Deutsch/BASIC-Knowhow-Ecke/InternetMitQuickBASIC.html
heissen zwinkern
_________________
Dieser Post wurde cum grano salis gewürzt! Na dann: Guten Appetit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9736
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 26.03.2008, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ferdi hat Folgendes geschrieben:
was habe ICH falsch gemacht?

1) einen alten thread ausgegraben
2) internet explorer benutzt
lachen
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ferdi



Anmeldungsdatum: 10.03.2007
Beiträge: 284
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.04.2008, 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

QBasic.de hat Folgendes geschrieben:

QBTCP.zip
(272 KB) Mario Zechner
("marzec") QBTCP - QB-Routinen zur Datenübertragung über das TCP/IP-Protokoll
Dieser besonders benutzerfreundliche "Aufsatz" (Wrapper) macht V1ctors DOS-basierte TCP/IP-Bibliothek "Dsock" für QuickBASIC verfügbar. Damit kann man ganz bequem Daten über das TCP/IP-Protokoll im Internet oder in einem Computer- Netzwerk aus einem QuickBASIC-Programm heraus austauschen. So lässt sich z.B. recht einfach ein Netzwerkspiel realisieren.

Als Anwendungsbeispiel hat marzec dem Downloadpaket noch ein recht nettes und gut dokumentiertes Internet- Chatprogramm beigelegt, das prima funktioniert. Nützliche Anwendungshinweise und Hintergrundinformationen gibt ein beiliegendes Tutorial. +++
Dsock.zip
(491 KB) Andre Victor T.
Vicentini
("v1ctor") Dsock V0.5 - DOS-basiertes Toolset zur Datenübertragung über das TCP/IP-Protokoll
V1ctors berühmte DSock-Bibliothek ermöglicht den Datentransfer über das TCP/IP- Protokoll im Internet oder in einem Computer-Netzwerk aus QuickBASIC- Programmen heraus.

Das Ganze läuft nur auf Windows-PCs, weil Dsock das open-source Windows- Kommunikations-Toolset "Windows Sockets 1.1" per VDX (Visual Basic Extension) einbindet.

Folgende Programmiersprachen werden unterstützt: QuickBASIC 4.x, 7.1/PDS, VBDOS, Borland TurboPascal und Real-Mode-C-Compiler (für das "medium" Speichermodell). +++

zurück zum Seitenanfang

Vielleich hilft dir das weiter
_________________
Dieser Post wurde cum grano salis gewürzt! Na dann: Guten Appetit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9736
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 25.04.2008, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Jojo hat Folgendes geschrieben:
Ferdi hat Folgendes geschrieben:
was habe ICH falsch gemacht?

1) einen alten thread ausgegraben

_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
darkinsanity
aka sts


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beiträge: 456

BeitragVerfasst am: 28.04.2008, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

@Ferdi:
Hab ich vor kurzem schon benutzt, aber wenn das Programm längere Zeit nur läuft und nichts eingegeben wird stürzt es spontan ab.
Und leider läuft es nur mit Win. Da nehm ich lieber gleich FB.
Wenn ich mit dem Thema Netzwerchip-Programmierung fertig bin (brauch ich für mein eigenes OS (kein Fake-OS, ein richtiges)), schreib ich mir vielleicht so was mal selber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mao



Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 4409
Wohnort: /dev/hda1

BeitragVerfasst am: 29.04.2008, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Du weißt schon, dass es dafür keine einheitliche Schnittstelle gibt?
RTL8139-kompatible Karten sind z.B. relativ gut vertreten.
_________________
Eine handvoll Glück reicht nie für zwei.
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
darkinsanity
aka sts


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beiträge: 456

BeitragVerfasst am: 29.04.2008, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

@Mao: Ich lern ja auch, wie man die RTL8139-Dinger da anspricht. Und da es ein Microkernel wird, lassen sich die Treiber auch einfach austauschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mao



Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 4409
Wohnort: /dev/hda1

BeitragVerfasst am: 29.04.2008, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Das hat nichts mit Microkernel zutun.
Linux und Windows z.B. sind (Ausnahme Windows 7 bzw. von MS gezeigtes System "MinWin") monolithische Kernel. Trotzdem lassen sich Treiber natürlich je nach Hardware und auch unterschiedlichen Versionen (bekanntestes Beispiel wahrscheinlich neue Grafikkartentreiber) austauschen.
Das Konzept eines Microkernels besagt, dass Treiber wenn möglich als "Server" im Usermode (Ring 3) arbeiten, damit ihren eigenen Adressraum haben und bei Absturz nicht das restliche System gefährden. Der Kernel hat in dem Fall "nur" Aufgaben wie Prozessverwaltung, ggf. Speicherverwaltung und natürlich die Kommunikation zwischen dein einzelnen Prozessen. (Gibt da auch unterschiedliche Auffassungen, aber das ist in etwa der Grundgedanke.)
_________________
Eine handvoll Glück reicht nie für zwei.
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz