Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

DMA-Player V6

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bastler



Anmeldungsdatum: 03.10.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 03.10.2009, 12:20    Titel: DMA-Player V6 Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

ich wollte den DMAPlayer Version 6 in meinem Programm einbinden, um eine WAV im Hintergrund meines Programmes abzuspielen.
Doch wenn ich im Playerprogramm die Zeile "c:\windows\media\themic~1.wav"" in "PlayWave "d:\test.wav"" abänder, spielt der Player den Sound mit einem eigenen Bildschirm ab.

Wie binde ich den DMAPlayer in meinem Programm (mit Screen 13) ein, um den Sound (ohne extra Playeranzeige) im Hintergrund abzuspielen?

Bitte helft mir.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9732
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 03.10.2009, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Indem du einfach die Sachen, die standardmäßig so angezeigt werden, einfach entfernst? Ich hab mal eine abgewandelte Version von DMAPlay 3 veröffentlicht, die kann zwar nur bis 8-bit 22khz wiedergeben, aber für qbasic-anwendungen (lol) müsste das eh reichen. du musst in meiner version nur regelmäßig ContinuePlay oder wie das heißt aufrufen, damit der Stream nicht abbricht. Muss man in DMAPlay 6 aber glaub ich auch machen, und DMAPlay 6 ist sowieso total aufgebläht.
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bastler



Anmeldungsdatum: 03.10.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 03.10.2009, 15:14    Titel: Es funktionert aber falsch Antworten mit Zitat

In Ordnung,

ich habe in mühervoller kleinarbeit aus dem ganzen DMAPlayer6 die "print"-anweisungen herusgelöscht.
Es funktioniert! Aber in meinem Programm wird der Alguritmus angehalten, bis die Soundwiedergabe beendet ist.

Das darf aber nicht sein.

Andere Frage:
Gibt es sonst noch einen Player für wav, voc oder mp3, der dazu gemacht wurde, im Hintergrund abgespielt zu werden (ohne dass ich groß was umschreiben muss)?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9732
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 04.10.2009, 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

DS4QB. Aber lass das lieber, läuft nur unter Windows und selbst da nur äußerst unpräzise. Ohne überall in deinem Code Befehle einzufügen, wird das nichts. Du könntest auch BWSB nehmen, aber das läuft unter neuen Windows-System auch nur ziemlich schlecht und ist eigentlich auf MOD-Wiedergabe ausgelegt (wobei man ja mehrere WAV-Samples einfach in ein MOD packen kann...)
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bastler



Anmeldungsdatum: 03.10.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04.10.2009, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Das hört sich ja dann so an, als wenn ich DMAPlay weiter benutzen soll.

In Ordnung, aber ich bekomme es trotzdem nicht hin, dass der Sound im Hintergrund abgespielt wird, ohne mein Programm zu unterbrechen.

Hat hier jemand eine Idee, wie man das Problem lösen kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9732
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 04.10.2009, 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wie gesagt: Entweder du bringst dir bei, wie DMAPlay 6 funktioniert und baust es so um, dass es das Programm nicht unterbricht (ist nicht schwer) oder du nimmst meine Version von DMAPlay 3, wo das schon erledigt ist. Du musst aber in beiden Fällen regelmäßig (also praktisch immer) eine Funktion aufrufen, die prüft, ob der nächste Sampleblock abgespielt werden kann.
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz