Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

COM Port unter Win2000, kein Erfolg mit Userport.sys

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
joklaus



Anmeldungsdatum: 07.12.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 07.12.2006, 14:35    Titel: COM Port unter Win2000, kein Erfolg mit Userport.sys Antworten mit Zitat

Hallo,
Ich bin neu hier im Forum, also sorry für den Fall dass es schon eine Lösung für mein Problem hier gibt und ich sie aber in den FAQ nicht gefunden habe. Folgendes Problem, habe für ein spezielles älteres Bildverarbeitungssystem welches nur über RS232 angesprochen werden kann eine kleine Kommunikationsroutine geschrieben. Da ein bestimmtes Timing eingehalten werden muss, scheidet ein kommerzielles Terminalprogramm aus. Übertragung erfolgt zwar mit 9600,N,8,1 aber es dürfen nur in bestimmten Zeitabständen Daten gesendet werden. Unter Dos läuft mein Programm einwandfrei, leider ist auf dem PC Win2000 drauf, wenn ich dann mein Programm in der Dos-Box laufen lasse bricht es mit einem Gerätefehler in Modul xxxxx ab, sobald die COM Schnittstelle geöffnet werden soll. Die COM Schnittstelle ist aber verfügbar und funktioniert. Nun habe ich hier das "Userport" Programm entdeckt und mal probeweise die seriellen Schnittstellenadressen für direkten Zugriff frei geschaltet, bringt leider nichts, gleiche Meldung. Dann habe ich das Programm so geändert dass ich es mit BCX in ein Win32 Programm übersetzen konnte, da kommt zwar keine Fehlermeldung, aber das Prog. hängt einfach. Was mache ich denn falsch beim Zugriff auf den COM Port? Hat jemand eine Idee?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5895
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 07.12.2006, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich würde dir dazu raten, QB und deinen Quelltext auf eine Windows 95/98 Startdiskette zu kopieren und dein Programm davon aus, also unter DOS laufen zu lassen, ohne dass du DOS installiert haben musst. Unter Windows 2000 gibt es leider öfters Probleme mit dem Ansprechen von Schnittstellen, wobei die serielle in der Regel eigentlich noch etwas unproblematischer ist als die parallele.

Viele Grüße!
Sebastian
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Eisbaer



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 353
Wohnort: Deutschland,Bayern

BeitragVerfasst am: 08.12.2006, 08:59    Titel: Port Zugriff unter Windows 2000/XP/ME Antworten mit Zitat

Du Kannst auch follgende DLL benutzen, und dein Programm auf FreeBasic portieren.

http://www.logix4u.net/inpout32.htm


Grüße Eisbaer
_________________
Eigene Webseite:
http://www.eisbaer-studios.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kai Bareis



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 545
Wohnort: Baden Würtemberg

BeitragVerfasst am: 08.12.2006, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du vorhast mit Schnittstellen wie LPT und COM zu arbeiten empfehle ich dir Freebasic, den vorallem unter Win 2000/XP gibt es mit FB wenig Probleme. Ich selber kann da nur aus Erfahrung Sprechen happy.
Es gibt allerdings einige Dinge die bei FB anderst als bei QB sind.
ich meine in der Englischen FB Referenz stehen genauere Infos die in der Deutschen kann man zwar auch als richtig ansehen sind aber ehrlichgesagt nur aus QB rauskopiert und stimmen nicht so ganz.
_________________
MfG Kai Bareis
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Warum einfach wens auch umständlich geht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
martinkoell



Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 1
Wohnort: Innsbruck

BeitragVerfasst am: 27.02.2007, 03:51    Titel: RS232-Daten in der MSDOS-Box Antworten mit Zitat

Hi alter! lächeln

Ich hatte auch grad so ein Problem, wollte einen RF-Cardreader über
RS232 im DOS auslesen..
Wenn man bedenkt, dass mein selbstgebasteltes Qbasic-Programm
unter DOS sogar auf TCPIP zugreifen kann, ist es wirklich lächerlich
das der COM blockiert..

Also wenn du den Code selbst schreibst, dann kannst Du über folgenden Trick an die Daten vom RS232 kommen:

Die Daten mit einem kleinen selbstgebastelten Visual Basic Express 2005-Programm vom COM auslesen, und anschließend in eine Datei
schreiben. Auf die kannst du ja mit OPEN SHARED zugreifen.

Grüße, Martin
_________________
Mein erster Befehl auf dem alten Frael:

print "Hello World"

(Wo der LPT-Port noch irgendwo bei &H4.. war *lol*)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz