Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

Größe der exe-Datei

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen zu FreeBASIC.
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zvonko



Anmeldungsdatum: 27.06.2018
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 07:15    Titel: Größe der exe-Datei Antworten mit Zitat

Another newbie question: Gibt es allgemeine Richtlinien, wie man beim Codieren vorgehen soll, um die Größe der exe-Datei möglichst gering zu halten? Haben die Anzahl und die Art der Variablen einen wesentlichen Einfluss? Oder sonstige Elemente, auf die man achten kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grindstone



Anmeldungsdatum: 03.10.2010
Beiträge: 860
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 05.07.2018, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz dumme Antwort: Alles unnötige weglassen.

Ich weiss, das ist jetzt nicht sehr hilfreich, und ehrlich gesagt, bei den heute üblichen Größen von RAM- und Festplattenspeicher ist das nichts, worüber ich mir je Gedanken gemacht habe.

Aber ganz generell: Verzichte auf das Einbinden von Bilbliotheken, so schön und praktisch sie auch sein mögen. Verwende stattdessen die WinAPI, denn die ist Bestandteil des Betriebssystems und vergrößert nicht deine .exe. Includes, die ausschließlich Deklarationen enthalten (wie z.B. "windows.bi"), vergrößern die exe-Datei nicht.

Verzichte auf Sicherungsabfragen, z.B. ob eine Datei erfolgreich geöffnet werden konnte, oder ob ein erzeugter Pointer wirklich einen Wert <> 0 enthält (auch wenn das schlechter Programmierstil ist). Das Gemeine dabei: Die Größe jeder von FB erzeugten exe-Datei lässt sich glatt durch 512 teilen. Es kann also sein, daß einzelne Sparmaßnahmen überhaupt keinen Effekt haben - oder gleich 1/4 kB einsparen.

Gruß
grindstone
_________________
For ein halbes Jahr wuste ich nich mahl wie man Proggramira schreibt. Jetzt bin ich einen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
St_W



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 925
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: 06.07.2018, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

grindstone hat Folgendes geschrieben:
Verzichte auf Sicherungsabfragen, z.B. ob eine Datei erfolgreich geöffnet werden konnte, oder ob ein erzeugter Pointer wirklich einen Wert <> 0 enthält (auch wenn das schlechter Programmierstil ist)
Also bevor du auch nur erwägst sowas zu machen solltest du noch einmal nachdenken ob es nicht andere (sinnvollere) Möglichkeiten gibt Platz zu sparen bzw. ob du die Größenreduktion wirklich unbedingt brauchst. Ausgenommen natürlich, wenn der Check überflüssig ist (weil du z.B. sicher bist dass an einer bestimmten Stelle ein Pointer nie 0 sein darf), dann ersetzt zu den Check mit einem Assert (das erzeugt keinen Code für Release builds, nur für Debug builds).
_________________
Aktuelle FreeBasic Builds, Projekte, Code-Snippets unter http://users.freebasic-portal.de/stw/
http://www.mv-lacken.at Musikverein Lacken (MV Lacken)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen zu FreeBASIC. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz