Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

Schläft Kubuntu nie?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Linux-spezifische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marc Bonus



Anmeldungsdatum: 19.11.2016
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 10.09.2017, 22:35    Titel: Schläft Kubuntu nie? Antworten mit Zitat

Ich habe hier mal ein kleines Programm geschrieben. Es kompiliert und läuft unter Win. auch unter Kubuntu, doch dort lässt es sich nicht beenden.

https://www.freebasic-portal.de/porticula/96teiliger-farbkreis-1840.html

Geht denn "Sleep" nicht unter Linux? Gibt es noch mehr Anweisungen, die unter Linux (Kubuntu) nicht gehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4215
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 10.09.2017, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

SLEEP funktioniert unter Linux an sich schon. Es gibt das Problem, dass ein Tastendruck nicht nur das aktuelle SLEEP beendet, sondern auch die folgenden, sofern nicht der Tastaturbuffer geleert wurde (z. B. mit INKEY), aber so eine Situation taucht im geposteten Programm ja nicht auf. Was passiert denn genau? Sofortiges Programmende nach Programmstart? Versuche ggf. mal mit weniger Bildschirmmodus-Angaben (z. B. ohne ALWAYS_ON_TOP); bei dem könnte ich mir am ehesten vorstellen, dass es Probleme bereitet.

Statt SLEEP gäbe es alternativ noch GETKEY.

Edit: Habe gerade unter Debian getestet (64bit); habe keine Probleme.
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marc Bonus



Anmeldungsdatum: 19.11.2016
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 10.09.2017, 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

nemored hat Folgendes geschrieben:
Was passiert denn genau?


Es läuft bei mir unter Kubuntu genau wie in Win, nur dass es sich nicht beenden lässt, egal welche Taste man drückt.

Mit Getkey geht das Beenden, doch die untere Zeile (mit dem "K"-Logo links) wird eingeblendet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4215
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 11.09.2017, 08:17    Titel: Antworten mit Zitat

Dann lautet die Frage weniger "Schläft Kubuntu nie?", sondern mehr "Schläft Kubuntu immer?" grinsen

Wenn sich das Programm nicht mit einem Tastendruck beenden lässt, vermute ich eher, dass es sich aufhängt. Da würde ich wie gesagt mal mit "einfacheren" Bildschirmmodi experimentieren. Nur mal so der Vollständigkeit halber - verwendest du den aktuellen Compiler (v1.05), und auf welcher Plattform läuft er? (32bit, 64bit) Zumindest bei älteren Compiler-Versionen würde von so einem Aufhängen gelegentlich berichtet.

Ansonsten noch was zur Frage
Zitat:
Gibt es noch mehr Anweisungen, die unter Linux (Kubuntu) nicht gehen?

In der Befehlsreferenz findest du bei den Einträgen unten ab und zu einen Eintrag "Plattformbedingte Unterschiede". Dort ist alles aufgelistet, was an Unterschieden bekannt ist - aber das sind fast nur "logische" Dinge wie die fehlende Multitasking-Unterstützung unter DOS oder die Notwendigkeit von case sensitive bei Pfadangaben unter Linux, oder auch die unterschiedliche interne Verarbeitung von WSTRINGs; in der Regel kannst du davon ausgehen, dass die FreeBASIC-Befehle auf beiden Plattformen gleichermaßen funktionieren.
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marc Bonus



Anmeldungsdatum: 19.11.2016
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 11.09.2017, 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Die Befehlsreferenz ist gut, habe ich schon viel drin gelesen. lächeln

Jetzt ist Kubuntu aufgewacht. Sleep geht wieder. Es waren kurz auch die Buttons rechts oben zum Schliessen, Maximieren und Minimieren weg.

An sich ist Kubuntu ja heute schon weit entwickelt, doch manchmal gibt es kleine Probleme.

Habe schon online die Pakete für Geany, CodeBlocks und Fluid installiert. lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4215
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 11.09.2017, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

(K)Ubuntu hat manchmal mal Probleme, dass die Bibliotheken zu sehr auf neustem Stand und nicht in jedem Fall ausgereift sind. Gerade was aktuelle Treiber anbelangt, ist Ubuntu (Kubuntu, Lubuntu und Xubuntu natürlich eingeschlossen) meines Wissens ganz vorn dabei; aber Hänger bekommt man dadurch leider auch häufiger als bei "konservativeren" Distributionen.

Aber schön, wenn es jetzt funktioniert. lächeln Mit Geany arbeite ich übrigens äußerst gern.
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marc Bonus



Anmeldungsdatum: 19.11.2016
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 11.09.2017, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

An sich bin ich sehr zufrieden mit Kubuntu. Es lässt sich schon mal sehr komfortabel testen mit Live-DVD. Wenn man dann will kann man es installieren.

Surfen und Office läuft problemlos, das ist ja schon lange so.

Habe ja schon etliche Distributionen probiert, auch Fedora, Slackware und Suse. Doch hisher war noch keine so angenehm wie Kubuntu für einen eingefleischten Windowsler.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marc Bonus



Anmeldungsdatum: 19.11.2016
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 16.09.2017, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

Habe den Farbkreis nun etwas optimiert, war ja noch viel Schrott drin.

https://www.freebasic-portal.de/porticula/96teiliger-farbkreis-optimiert-1841.html

Es ginge sicher noch weiter zu optimieren. Am Ende hätte man dann wohl nur noch einige Assemblerbefehle. lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4215
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 16.09.2017, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Da der Compiler ja sowieso alles erst einmal in Assemblercode übersetzt, kann ich mir diese Arbeit sparen. lachen
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marc Bonus



Anmeldungsdatum: 19.11.2016
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 16.09.2017, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Das ja, doch die sportliche Herausforderung ist es, den Code noch den Bruchteil einer ms schneller zu machen. lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Linux-spezifische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz