Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

Welche MathLIB für FreeBasic ? Matrix INV
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Bibliotheken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 03.10.2021, 19:41    Titel: Welche MathLIB für FreeBasic ? Matrix INV Antworten mit Zitat

Gibt es eine Biblothek für FreeBASIC, die speziell auf die Rechnung mit Matrizen optimiert ist ?

Insbesondere INVERSE MATRIX, MULTIPLIKATION und Dünn besetzte Matrizen ?

mfg,
mark
Nach oben
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4483
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 03.10.2021, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Vor einigen Jahren habe ich ein wenig mit FBMath experimentiert, und ansonsten bin ich auf die Schnelle auf lib-FBla gestoßen.
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 03.10.2021, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1
.

DANKE lächeln ...

Gebe Pl@yboy.com (ALLES ÜBER TSUNAMI) in Google/Youtube ein für die Wahrheit <= EINER gegen ALLE
Nach oben
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 03.10.2021, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.freebasic-portal.de/downloads/bibliotheken/lineare-algebra-bibliothek-libfbla-194.html

Liest sich interessant lächeln ... und was ist das nun ? ... 32bit, oder ? ...

Kannst Du das unter 64bit 1:1 verwenden ... oder muss die gesamte Lib aufgrund der "langen Datentypen" neu angepasst werden ?

ERGÄNZENDE Frage zur FRAGE: Kann man 32bit Code mit einem 64bit Compiler compilieren ?

Ich weiß es wirklich nicht mit dem Kopf durch die Mauer wollen
Nach oben
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 04.10.2021, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe hier noch etwas, was vielleicht manche mathematisch begabte Seele das Herz etwas höher schlagen lässt.

https://www.youtube.com/watch?v=67hlqbmLHi4

AB 35:05
======

Da hätte ich wirklich mal gerne etwas in diesem Workflow zum Thema ReENGINEERING.

Ich bekomme aus der 3D-Rekonstruktion mittels Lochstreifenverstärker nur wenige Stützpunkte, die ich über Dreiecke verbinde und möchte daraus ein SMOOTHES 3D-Modell formen

Was ich bisher versucht habe:

TRI2QUAD-Konversion um das Punktfeld zu verdichten

ABER ... ich bekomme das nicht SMOOTH

.. ob ich das mit einer Regressionsanalyse hin bekomme ? .. oder doch besser mit multiquadratischer Interpolation ?

Vielleicht gibt es dazu ein paar Meinungen ?
============================

Glück AUF <3
Nach oben
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 09.10.2021, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

für 12:40 benutze ich "multiquadratische Interpolation"

https://www.youtube.com/watch?v=67hlqbmLHi4 GoTo: 12:40

Wer etwas Besseres weiß, darf sich gerne bei mir melden

...oder auch einfach hier im Thread

Alles über Tsunamis
[pl@yboy.com]
Nach oben
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4483
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 09.10.2021, 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

MarkNEW hat Folgendes geschrieben:
Kannst Du das unter 64bit 1:1 verwenden ... oder muss die gesamte Lib aufgrund der "langen Datentypen" neu angepasst werden ?

ERGÄNZENDE Frage zur FRAGE: Kann man 32bit Code mit einem 64bit Compiler compilieren ?

Zweite Frage zuerst: Bis auf wenige plattformspezifische Besonderheiten (mir fallen da spontan nur VA_ARG und seine Freunde ein; bei den Preprozessoren könnte aber auch noch was dabei sein) unterscheidet sich der Quelltext für ein compilierbares 32-Bit-Programm nicht von dem eines compilierbaren 64-Bit-Programms. Das Ergebnis kann sich aufgrund der unterschiedlichen Datenlänge eines INTEGERs und eines Pointers natürlich unterscheiden. Meines Wissens ist es aber nicht möglich, so ohne weiteres eine 32-Bit-DLL in ein 64-Bit-Programm einzubinden oder umgekehrt.

Da die hier diskutierte Bibliothek als Quelltext vorliegt, kann sie auch für 64-Bit compiliert werden. Ob es wegen der Datentypen Probleme gibt, würde ich einfach mal ausprobieren - gut möglich, dass keine Probleme auftreten, und wenn doch, kannst du immer noch alle INTEGER durch LONG und alle UINTEGER durch ULONG ersetzen.
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 10.10.2021, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

ja,ich sehe in etwa die gleichen probleme.

Es existiert auch nicht wirklich eine gute Entwicklungsumgebung für 64bit

Entweder das Framework ist zu aufgeblasen: JAVA/NET ...oder aber zu flach = C/Purebasic etc.

Es fehlt eben das was COM sein sollte - Ein Objektmodell für das Desktopkonzept.

Ich meine, der Fehler bei derzeitig auf dem markt befindlichen Entwicklungsumgebungen ist der, dass ein Objektmodell das gesamte System kapselt.

Aber auch bei einem 64bit System ist die Bildschirmdarstellung 32bit.

Die langen Datentypen stören da nur und letztendlich braucht man sie nur zur Datenspeicherung (wirklich großer Metadatenbanken) und Beschleunigung der Rechenleistung.

Das Objektmodell dagegen würde man lieber auf den Bildschirm begrenzt sehen.

just my 2cents


Zuletzt bearbeitet von MarkNEW am 10.10.2021, 04:03, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 10.10.2021, 02:19    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Meines Wissens ist es aber nicht möglich, so ohne weiteres eine 32-Bit-DLL in ein 64-Bit-Programm einzubinden oder umgekehrt.


Das bereitet auch Schwierigkeiten

"Mit Gefangen mit gehangen ..." Halbe Sachen gibt es bei .NET nicht ... und eine große Supermarktkette braucht eben nur Zugriff auf Ihre Datenbanken über eine einfache GUI

Die Kapitalseite schottet sich mit 64bit ab.

Technisch gesehen und aus Sicht der Computergraphik macht es wenig Sinn 32bit in irgendwas "einzubinden"

Das was Du auf dem Monitor siehst, wird auch noch in 2000 Jahren 32bit sein ... warum sollte man da nochmal einen Rahmen drumherum machen ?

16,777,215 Farben & ALFA reichen nicht ?

Da sich die Kapitalseite abschottet könnte Microsoft ja eigentlich COM OpenSource machen ... ?!

Damit würden der Wallstreet aber sicherlich 50% des 5. Kondratieff weg platzen ;o)

Alles über Tsunamis
[pl@yboy.com]
Nach oben
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4483
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 10.10.2021, 08:28    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem ist wohl weniger, dass sich die 32-Bit-Fraktion gegen die 64-Bit-Mogule abschotten wollen oder umgekehrt - in beiden Systemen sind die Pointergrößen (notwendigerweise) unterschiedlich, und das lässt sich nicht so leicht vom Tisch wischen.

Zitat:
Das was Du auf dem Monitor siehst, wird auch noch in 2000 Jahren 32bit sein ...

Monitore? In 2000 Jahren?
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 10.10.2021, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

nemored hat Folgendes geschrieben:
Das Problem ist wohl weniger, dass sich die 32-Bit-Fraktion gegen die 64-Bit-Mogule abschotten wollen oder umgekehrt - in beiden Systemen sind die Pointergrößen (notwendigerweise) unterschiedlich, und das lässt sich nicht so leicht vom Tisch wischen.

Zitat:
Das was Du auf dem Monitor siehst, wird auch noch in 2000 Jahren 32bit sein ...

Monitore? In 2000 Jahren?


Was sonst ?

... und selbst wenn Sie es Dir auf die Pupille projizieren wird es immer nur max. 32 bit sein
Nach oben
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4483
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 10.10.2021, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Angesichts der Tatsache, dass es auch heute schon im Druck das Hexachromeverfahren gibt, halte ich Aussagen über die nächsten 2000 Jahre für sehr gewagt.
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hhr



Anmeldungsdatum: 15.07.2020
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 11.10.2021, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Mit 32 Bit Adressbusbreite kann man bis zu etwa 4 Gigabyte Arbeitsspeicher adressieren.
Der Zahlbereich geht von 0 bis 4294967295.
Um mehr Arbeitsspeicher adressieren zu können, ist man zu 64 Bit Adressbusbreite übergegangen.
Der Zahlbereich geht von 0 bis 18446744073709551615.
Weil zum Bearbeiten von 64Bit-Zahlen mehr Arbeitsaufwand notwendig ist als zum Bearbeiten von 32Bit-Zahlen,
sind 64Bit-Rechner nicht notwendigerweise schneller als 32Bit-Rechner.
Man kann einfach nur größere Arbeitsspeicher-Riegel reinstecken.
Weil die letztgenannte Zahl riesengroß ist, wird es wohl keine 128Bit-Rechner geben.
Man soll sich aber hüten, zu weit in die Zukunft schauen zu wollen. Das kann nicht einmal der Wetterbericht.

Mit dem 32Bit Farbraum ist es anders, da werden 3x8 Bit für die drei Farben RGB verwendet und 8 Bit für die Transparenz.
Das hat man zusammengelegt, weil Zweierpotenzen in der Computerei leichter zu bearbeiten sind als andere Zahlen.
Es soll Leute geben, die bei 32Bit Farbraum Abstufungen sehen können.
Aber dazu hat es ja schon eine Bemerkung gegeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hhr



Anmeldungsdatum: 15.07.2020
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 12.10.2021, 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bewundere die Entwickler von mp3, die haben großartiges geleistet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 12.10.2021, 01:31    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Programmierfähigkeiten sind mangels "IQ" eher "durchschnittlich" ...

Das ist wirklich das Maximum, was ich aus meinem Schädel heraus holen kann
================================================

https://forum.qbasic.at/viewtopic.php?t=9102

Alles über Tsunamis
[pl@yboy.com]

Ich selbst benutze Powerbasic aus denen in diesem Thread benannten Gründen
https://forum.qbasic.at/viewtopic.php?t=9101
und hatte auch mal eine Sharewarebeilage zum Leica DistoLaser, die sich relativ schnell in Luft auflöste (wenige verkaufte Lizenzen).

Aber Powerbasic wird sicherlich kein 64bit Compiler


Zuletzt bearbeitet von MarkNEW am 12.10.2021, 23:50, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 14.10.2021, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hier wurde STARK ZENSIERT ! .. von Jemanden der sich hier "Sebastian" nennt.
================================================


[Pl@yboy.com]32bit
All about TSUNAMIS

Was konkret ZENSIERT wurde ist mein Beitrag, dass Indien mit TSUNAMI 2004 beschlossen hat eine 64bit DNS Datenbank aufzubauen aller seiner Bürger

Dazu wurde https://de.wikipedia.org/wiki/Satya_Nadella als CEO von Microsoft berufen
========

Ich möchte die Behauptung aufstellen, dass bald 8bit reichen werden um alle Österreicher zu speichern <3

Und das Programm ziehen die Inder seit 2004 gnadenlos durch
Nach oben
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 14.10.2021, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich möchte den ZENSOR darauf hinweisen, dass die Ermittlungsbehörden in DE eingeschaltet wurden.

Es drohen IHM lebenslängliche Haft

Mit Beethoven könnt Ihr in Deutschland keine Spielchen spielen

Ich halte diese INFO durchaus für relevant !!!

https://www.youtube.com/watch?v=J57agWMqNrU&t=101s
Nach oben
ThePuppetMaster



Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 1806
Wohnort: [JN58JR] DeltaLabs.de

BeitragVerfasst am: 14.10.2021, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

@MarkNEW

du befindest dich auf einem Programmierer-Forum, NICHT in einem Politik-Forum! -> Deine meisten Beiträge legen letzteres Thema nahe.


MfG
TPM
_________________
[ WebFBC ][ OPS ][ DeltaLab's ][ ToOFlo ][ BGB-Movie ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 14.10.2021, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

ThePuppetMaster hat Folgendes geschrieben:
@MarkNEW

du befindest dich auf einem Programmierer-Forum, NICHT in einem Politik-Forum! -> Deine meisten Beiträge legen letzteres Thema nahe.


MfG
TPM


Haha lächeln)) ... das habe ich auch mal gedacht

Das ist aber leider nicht so:
Die INFO ist durchaus relevant für Leute, die "programmieren"

Du meinst also Schlagzeug spielen ist "politisch ? .. ich spiele Schlagzeug ..aber gut <3

Dieser Sebastian kriegt massiv Ärger ... das weiß ich jetzt schon.

Das Problem ist eben auch, dass Indien die 64bit-DNS-Datenbank macht
Nach oben
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5951
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 14.10.2021, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich möchte eindringlich darum bitten, auf Bedrohungen und persönliche Anfeindungen aller Art hier im Forum zu verzichten.

Das ehrenamtlich betriebene Programmierforum ist nicht verpflichtet, alle denkbaren Texte zu veröffentlichen, erst Recht, wenn sie mit FreeBASIC oder QBasic nichts zu tun haben. In Forenthreads zu Programmierthemen wie bspw. einer Mathematik-Bibliothek sind abschweifende Off-Topic-Diskussionen ja generell nicht sinnvoll. Es handelt sich hier um ein moderiertes Programmierforum. Dies schließt ein, dass Forenthemen moderiert werden.

Bitte lass uns hier im Programmierforum einen freundlichen und sachlichen Ton wahren. Wir sind in erster Linie hier, um über unser Hobby Programmieren zu sprechen bzw. zu schreiben.

Viele Grüße!
Sebastian
_________________

Der Markt regelt das! | Opas Leistung muss sich wieder lohnen - für 6 bis 10 Generationen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Bibliotheken Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz