Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

Wert des Laufindex nach Durchlauf einer FOR-NEXT-Schleife

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen zu FreeBASIC.
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ALWIM



Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 1013
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 05.03.2021, 01:40    Titel: Wert des Laufindex nach Durchlauf einer FOR-NEXT-Schleife Antworten mit Zitat

Ich suchte verzweifelt einen Fehler in einem meiner Programm und habe keinen gefunden! Dachte schon wieder an diese "Speicher-Zugriffsverletzung". Dann habe ich mal einen separaten Test mit einem kurzen Programm gemacht und festgestellt, dass das Problem, wahrscheinlich gar nicht an meinem Quellcode liegt. Sollte bei dem unten stehenden Test-Programm die Variable j nicht 4 sein? Angezeigt wird mir aber eine 5!? Sehr seltsam? Ich verwende Compilerversion 1.07.1
Keine Ahnung ob das ein Fehler im Compiler ist, oder an mir liegt? Habe schon mehrere Stunden nach einem Fehler gesucht! War echt schon am verzweifeln...

Code:
SCREENRES 640, 320, 32
DIM AS INTEGER i, j, k
k = 4
i = 0
FOR j = 1 TO k
   i += 1
NEXT
LOCATE 5,5: PRINT "j: "; j
LOCATE 7,5: PRINT "i: "; i
SLEEP
END


Gruß
ALWIM

Editiert durch Moderator: Ursprünglichen Titel "Bug im Compiler gefunden???" durch aussagekräftige Beschreibung des Themas ersetzt. (Sebastian)
_________________
SHELL SHUTDOWN -s -t 05
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5942
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 05.03.2021, 02:35    Titel: Siehe FOR-Doku in der Referenz Antworten mit Zitat

Hallo ALWIM,

die FOR-Schleife wird verlassen, sobald nach einem Durchlauf das Erhöhen/Verringern des Index um die Schrittweite (in dem Fall implizit 1) die Grenze (4) reißt (bei 5). Dann erfolgt kein weiterer Durchlauf.

Das entspricht dem dokumentierten Verhalten:
https://www.freebasic-portal.de/befehlsreferenz/for-next-zaehlschleife-281.html

Referenz hat Folgendes geschrieben:
Code:
DIM AS INTEGER i, hoehe
hoehe = 10
FOR i = 1 TO hoehe
  PRINT STRING(i, "*")
NEXT
PRINT "Nach der Schleife hat i den Wert "; i
SLEEP


Ausgabe:
Code:

*
**
***
****
*****
******
*******
********
*********
**********
Nach der Schleife hat i den Wert 11


Viele Grüße!
Sebastian
_________________

Der Markt regelt das! | Opas Leistung muss sich wieder lohnen - für 6 bis 10 Generationen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ALWIM



Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 1013
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 05.03.2021, 03:10    Titel: Re: Siehe FOR-Doku in der Referenz Antworten mit Zitat

Sebastian hat Folgendes geschrieben:
Hallo ALWIM,

die FOR-Schleife wird verlassen, sobald nach einem Durchlauf das Erhöhen/Verringern des Index um die Schrittweite (in dem Fall implizit 1) die Grenze (4) reißt (bei 5). Dann erfolgt kein weiterer Durchlauf.

Das entspricht dem dokumentierten Verhalten:
https://www.freebasic-portal.de/befehlsreferenz/for-next-zaehlschleife-281.html

Referenz hat Folgendes geschrieben:
Code:
DIM AS INTEGER i, hoehe
hoehe = 10
FOR i = 1 TO hoehe
  PRINT STRING(i, "*")
NEXT
PRINT "Nach der Schleife hat i den Wert "; i
SLEEP


Ausgabe:
Code:

*
**
***
****
*****
******
*******
********
*********
**********
Nach der Schleife hat i den Wert 11


Viele Grüße!
Sebastian
Vielen herzlichen Dank für die Info! Das wusste ich jetzt nicht einmal. Dann ist es wahrscheinlich besser, wenn ich DO ... LOOP verwende, oder bei FOR... NEXT, den Wert generell um eins niedriger setze. Und ich suche verzweifelt nach einem Fehler... mit dem Kopf durch die Mauer wollen lachen

An so etwas, denkt man im ersten Moment gar nicht.
_________________
SHELL SHUTDOWN -s -t 05


Zuletzt bearbeitet von ALWIM am 05.03.2021, 18:46, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4396
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 05.03.2021, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Das Verhalten der FOR-Schleife hat schon seinen Sinn, vor allem, wenn du die Schleife unter einer bestimmten Voraussetzung verlassen willst.
Code:
DIM AS INTEGER i, a(10)
FOR i = 0 to 10
  IF a(i) < 0 THEN EXIT FOR
NEXT
IF i <= 10 THEN PRINT "Wert kleiner 0 gefunden!"

Wenn ein solcher Abbruch nicht benötigt wird, gibt es meines Erachtens auch keinen Grund, die Zählvariable anschließend noch auszuwerten. Dann verwende ich lieber gleich eine lokale Zählvariable mit "FOR i AS INTEGER ..."
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ALWIM



Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 1013
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 05.03.2021, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

nemored hat Folgendes geschrieben:
Das Verhalten der FOR-Schleife hat schon seinen Sinn, vor allem, wenn du die Schleife unter einer bestimmten Voraussetzung verlassen willst.
Code:
DIM AS INTEGER i, a(10)
FOR i = 0 to 10
  IF a(i) < 0 THEN EXIT FOR
NEXT
IF i <= 10 THEN PRINT "Wert kleiner 0 gefunden!"

Wenn ein solcher Abbruch nicht benötigt wird, gibt es meines Erachtens auch keinen Grund, die Zählvariable anschließend noch auszuwerten. Dann verwende ich lieber gleich eine lokale Zählvariable mit "FOR i AS INTEGER ..."

Benötigt wird der Abbruch jetzt nicht gerade. Ich werte (im eigentlichen Quellcode) zum Schluss auch nicht aus, aber trotzdem sorgt das unfreiwillig für ein Fehlverhalten im Programm. Bei dem geposteten Beispiel, ging es mir nur um die Variable j und deren Inhalt! Immerhin weiß ich jetzt, was Sache ist. In der Schleife selber, zähle ich einen anderen Wert immer um 1 hoch. Wenn der 5x zählt ist klar, dass der andere Wert dann falsch ist. Vor allem, wenn ich nur 4 Durchgänge brauche.
_________________
SHELL SHUTDOWN -s -t 05
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen zu FreeBASIC. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz