Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

Inhalt einen Feldes in ein anderes übernehmen ...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen zu QBasic.
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RockTheSchock



Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: 25.08.2014, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
@RockTheSchock:
Nur aus Interesse: Ist es in QB überhaupt möglich, die "windows.bi" einzubinden, so daß ich Zugriff auf die Win-API bekomme?


Nein. Natürlich kann man aus einem 16 Bit DOS Programm nicht ohne weiteres die Windows API ansprechen. Aber es gibt sicher Wege über Dateien oder Pipes Daten zwischen Programmen auszutauschen. Das Problem, dass 16 bit Programme nicht direkt unter 64 bit Betriebssystemen ausgeführt werden bleibt aber. Wir haben in der Firma selbst ein Messprogramm das bis Windows XP 32 bit gut läuft ab Vista/Win7 muss man anfangen Grafikbeschleunigung herabzusetzen oder ganz auszuschalten bzw. sogar den Grafiktreiber ganz deinstallieren. Bei Windows 64bit funktioniert die Software nur über DOSBOX aber 50 mal langsamer. Selbst auf einer sehr guten CPU mit DOSBOX Timings am Limit.

Wir haben eine Exceltabelle mit Makros von dem aus das Programm mit entsprechenden Parametern aufgerufen wird. Das erzeugt dann Grafiken als PostScript Dateien. Das Problem ist das das Programm die Grafik plottet/darstellt und dabei in der DOSBOX so lahm wird. Eine Auswertung dauert dann statt 30 Sekunden 10 Minuten.


@Nils
Zitat:
Du gibst Dir ja redlich Mühe mich auf FB einzuschwören. Ach, da muß ich ja umlernen. Meine Bas-Programme laufen da nicht mehr. Ich sehe da Probleme über Probleme. Und die Programme umschreiben: Von den meisten weiß ich ja selbst nicht mehr wie die funktionieren. Eine Zeile an die falsche Stelle und alles ist Müll, den ich tagelang sortieren muß.

Ja, das ist ein echtes Problem vor allem da du nicht mehr so in den Programmen und QB drinsteckst. Es gab bei mir eine Zeit da war ich richtig gut (zumindest dachte ich das damals) in QB und ASM. Ich konnte Problemlos Interrupts nutzen und notfalls sogar TSR Programme schreiben. Ich kannte alle interna von QB jedes Limit, der Unreal Mode hat richtig gerockt. Wie man den Speicher effizient nutzt und QBs unzulänglichkeiten umgeht wusste ich:
Ein kleines Beispiel:
http://www.antonis.de/faq/progs/fastfak.bas

Tja und dann kam Java. Klassen, Objekte und Vererbung.

Wenn ich mir heute meine Programme von damals anschaue, habe ich echte Probleme die zu verstehen und ich habe auch Probleme die teilweise unter XP auszuführen.

letztlich würde ich an deiner Stelle sehen, dass die Programme einigermaßen in der DOSBOX laufen und allles was da nicht vernünftig läuft mit einer modernen Programmiersprache deiner Wahl neuschreiben.
Notfalls erweiterst du deine alten Programme um einige Komandozeilenparameter und einer Ein- und Ausgabe mit Dateien. Dann können die Daten in einer modernen Umgebung weiterverarbeitet werden oder du kannst die alten Programme mit einer ordentlichen GUI steuern.

Wenn du Probleme haben solltest aus einer Windows Anwendung ein Programm innerhalb einer DOS Box aufzurufen sprich mich nochmal an.
Du solltwst dir bitte vorher die Wiki angucken:
http://www.dosbox.com/wiki/Main_Page
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nils



Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: 26.08.2014, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

@nemored
@grindstone
@RockTheShock

Danke für Eure Anteilnahme! Hab' da doch noch eine entscheidende Frage:

Wenn ich da jetzt an einen fremden Rechner gehe. IW kann ich denn da FB laufen lassen? ZZ nehme ich mienen Stick, knall meinen Ordner "QB" mit 797kB auf den Schreibtisch und los geht's! Geht das mit FB auch so unkompliziert?

grüsse Nils
_________________
Kontrolliert die Politik! Laßt nicht die Politik Euch kontrollieren! Das sind Eure Angestellten! Lasst Sie das spüren!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
grindstone



Anmeldungsdatum: 03.10.2010
Beiträge: 861
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 26.08.2014, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Das geht sogar noch unkomplizierter. FB ist ein Compiler, der .exe-Dateien erstellt, also autark lauffähige Programme. Solange du keine dlls eingebunden hast (wovon ich mal ausgehe), die auf dem fremden Rechner nicht vorhanden sind, laufen deine Programme dort genauso wie jedes andere Programm auch.

Gruß
grindstone
_________________
For ein halbes Jahr wuste ich nich mahl wie man Proggramira schreibt. Jetzt bin ich einen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4214
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 26.08.2014, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.freebasic-portal.de/downloads/ides-fuer-freebasic/wxfbe-323.html
Komplettpaket ziehen und auf den Stick speichern - sollte sich direkt von dort aus problemlos ausführen lassen. Musst also gar nichts auf dem Fremdrechner speichern. lächeln
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
St_W



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 925
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: 26.08.2014, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Der Compiler selbst ist selbst übrigens genauso ein FB Programm und läuft nativ auf "aktuellen" Systemen. Keine DosBox Emulation wie bei QB auf modernen Betriebssystemen notwendig.

In der Größe kann FB allerdings nicht mithalten - es sind ca. 5 bis 30 MB - je nachdem was du dabei haben willst. Einen integrierten Editor gibt es nicht - einen entsprechenden Editor solltest du dazugeben. Fbedit ist z. B. auch direkt vom Stick ausführbar. Damit du dir das nicht selbst zusammenstellen musst gibt es, wie von nemored erwähnt, fertige Komplettpakete.
_________________
Aktuelle FreeBasic Builds, Projekte, Code-Snippets unter http://users.freebasic-portal.de/stw/
http://www.mv-lacken.at Musikverein Lacken (MV Lacken)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4214
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 26.08.2014, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich muss jetzt gerade noch schnell nachtragen, dass für wxFBE die VB-Runtime erforderlich ist, ggf. ist also ein anderes Komplettpaket besser; müsstest du ausprobieren. Ich habe leider mit FB unter Windows wenig Erfahrung.

edit: werde gerade auf einen Fehler hingewiesen - Microsoft Visual C++ 2008 SP1 meine ich jedenfalls.
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nils



Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: 28.08.2014, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

@nemored
@RockTheShock
@St_W
@grindstone
et @alle

Hi!

-Und ihr meint mit FreeBasic kann ich die von mir anvisierte graphische Oberfläche locker hinzaubern???

-Und nochmals bitte in Klartext: Ich kann aber 64-bit-Rechnern (und bald sind wir noch viel höher) kein DOS laufen lassen und auch kein in Windows implementiertes DOS. Das ist das Problem, das QB rauskickt. Schwächelnde Alternative ist lediglich ein Emulationsprogramm wie DOSBOX und sowas wirds bestimmt nicht für 512-bit-Rechner geben!
Hab' ich das so richtig verstanden?

grüsse traurig nils
_________________
Kontrolliert die Politik! Laßt nicht die Politik Euch kontrollieren! Das sind Eure Angestellten! Lasst Sie das spüren!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
St_W



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 925
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: 28.08.2014, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Nils hat Folgendes geschrieben:
-Und ihr meint mit FreeBasic kann ich die von mir anvisierte graphische Oberfläche locker hinzaubern???
Egal was du dir für eine grafische Oberfläche vorstellst, FB ist hierbei in jeder Hinsicht QB überlegen - es kann also nur einfacher werden.

Nils hat Folgendes geschrieben:
-Und nochmals bitte in Klartext: Ich kann aber 64-bit-Rechnern (und bald sind wir noch viel höher) kein DOS laufen lassen und auch kein in Windows implementiertes DOS. Das ist das Problem, das QB rauskickt. Schwächelnde Alternative ist lediglich ein Emulationsprogramm wie DOSBOX und sowas wirds bestimmt nicht für 512-bit-Rechner geben!
Hab' ich das so richtig verstanden?
Das ist so nicht ganz richtig. Reines DOS (sei es jetzt MS-DOS oder FreeDOS) läuft sehr wohl auf gängiger 64-Bit Hardware. Was allerdings nicht funktioniert (und auch nie funktionieren kann, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Virtual_DOS_Machine ) ist das native Ausführen von 16-Bit Programmen unter einem 64-Bit Betriebssystem. Dass es DosBox so bald nicht mehr geben wird kann ich mir nicht vorstellen, aber das Problem hast du überall: Falls es einmal zu aktuellen Architekturen inkompatible 512-bit Rechner geben würde (man beachte den Konjunktiv lächeln ) dann müssten sowohl FreeBasic als auch DosBox portiert werden. FreeBasic ist mit dem C-Emitter quasi komplett in C übertragbar, was eine der am besten portierbaren Sprachen überhaupt ist (wenn nicht sogar die beste). DosBox ist in C++ geschrieben, was auch sehr gut portierbar ist.
Die Sache was FB besser als QB macht ist also nicht unbedingt, dass es auf zukünftigen Rechnern nicht mehr laufen wird, sondern dass es eben nur unter einem Emulator läuft und damit viele Nachteile bringt. Weniger Leistung, geringer Nutzerkomfort, keine Interaktion mit aktuellen Programmen/Technologien, ...
_________________
Aktuelle FreeBasic Builds, Projekte, Code-Snippets unter http://users.freebasic-portal.de/stw/
http://www.mv-lacken.at Musikverein Lacken (MV Lacken)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grindstone



Anmeldungsdatum: 03.10.2010
Beiträge: 861
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 28.08.2014, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Und das mit dem "locker"... na ja... ich meine... Ist halt alles relativ... Und wohl auch Übungssache. zwinkern

Gruß
grindstone
_________________
For ein halbes Jahr wuste ich nich mahl wie man Proggramira schreibt. Jetzt bin ich einen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dreael
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 2459
Wohnort: Hofen SH (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 28.08.2014, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Nils hat Folgendes geschrieben:
-Und nochmals bitte in Klartext: Ich kann aber 64-bit-Rechnern (und bald sind wir noch viel höher) kein DOS laufen lassen und auch kein in Windows implementiertes DOS. Das ist das Problem, das QB rauskickt.

Ebenfalls bei dieser ganzen Diskussion nicht vergessen: Microsoft liefert nach wie vor auch vom aktuellen Windows 8.1 eine 32-Bit-Version, bei welcher sich das 16-Bit-Teilsystem inkl. NTVDM aktivieren lässt (in der Vergangenheit bereits erfolgreich getestet). => Somit kann der Einsatz von 32-Bit-Windows-Versionen die Lebensdauer für ein QB-Programm verlängern.

Beim Server würde dies dagegen nicht mehr gehen; seit Windows Server 2008R2 gibt es dort nur noch 64-bit.

Screenshot an dieser Stelle:

http://beilagen.dreael.ch/QB/16_Bit_Teils_1.png
_________________
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Allgemeine Fragen zu QBasic. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz