Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

[FB] Kalibrierbild für TFT-Bildschirme mit Analog-VGA

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Projektvorstellungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dreael
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 2457
Wohnort: Hofen SH (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 09.09.2013, 18:55    Titel: [FB] Kalibrierbild für TFT-Bildschirme mit Analog-VGA Antworten mit Zitat

Heute einmal ein sehr kleines FreeBasic-Miniprojekt, welches aber so gut wie jeder PC-Benutzer brauchen kann: Kalibrierbild für die "Auto"-Taste am TFT-Flachbildschirm. Download:

http://beilagen.dreael.ch/QB/TFT_AutoTaste_Kalibrierbild.bas

=> Nur wenige Zeilen gross also.

Warum das Ganze? Das normale Windows-Bild eignet sich überhaupt nicht zum Scharfeinstellen des Windows-Bildschirmes (Linux müsste auch gehen, da alles Standard-Grafikbefehle), weil die Anti-Alias-Darstellung heutiger GUI-Desktops überhaupt keine scharfen Flanken bieten.

Dieses kleine Programm erzeugt daher ein bildschirmfüllendes pixelgrosses Schwarz-Weiss-Schachbrettmuster. so dass die "Auto"-Taste genügend scharfe Flanken für die optimale Kalibrierung vorfindet.

Am besten mit dem Compiler übersetzen und als Ikone auf den Desktop platzieren, so dass Ihr jederzeit bei einem augenermüdenden Bild eine Scharf-Einstellungen durchführen könnt.
_________________
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MOD
Fleißiger Referenzredakteur


Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beiträge: 990

BeitragVerfasst am: 09.09.2013, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

dreael wechselt immer weiter ins FB-Lager. Wenn er jetzt noch wxFBE nutzt, haben wir ihn gänzlich für uns gewonnen. grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flo
aka kleiner_hacker


Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 1208

BeitragVerfasst am: 09.09.2013, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

fehlt nurnoch der Wechsel auf DVI zwinkern

ich muss leider davor "warnen": Mein Flachbildschirm versagt bei 1600x1200 leider klaeglich bei pixelweisem Schachbrett.

Besser zum kalibrieren sind grobe Muster, so 30x30pixel.

(Meine Erfahrung)
_________________
MFG
Flo

Satoru Iwata: Wer Spaß am Spielen hat, fragt nicht nach Grafik.

zum korrekten Verstaendnis meiner Beitraege ist die regelmaessige Wartung des Ironiedetektors unerlaesslich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dreael
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 2457
Wohnort: Hofen SH (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 10.09.2013, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fürs erste Feedback. Die Idee mit alternativ groben Schachbrettmustern könnte ich sonst noch hineinnehmen...

Zu DVI: Gebe ich Dir recht. In meinem Fall läuft aber nur das Onboard-VGA als Videodarstellung (klassischer Büro-PC von IBM), und dieses kommt nur analog heraus. Wenn dagegen sowohl Grafikkarte als auch Bildschirm einen DVI-Anschluss besitzen, dann empfehle ich ebenfalls sofort ein entsprechendes Kabel bzw. habe für solche Fälle immer einige im Warenlager (eigene Firma!) vorrätig.

In meinem Fall (und übrigens auch bei vielen meiner Kunden auch) kommt noch ein 1280x1024-TFT zu Einsatz, dort klappt die Auto-Taste mit 1-pixeligem Schachbrett noch bestens. Wichtig ist einfach eine möglichst niedrige Bildwiederholfrequenz (in meinem Fall auf 60 Hz eingestellt), dann funktioniert Analog-VGA noch akzeptabel.

Bei den inzwischen gebräuchlichen Breitbildschirmen mit HD-Auflösung dagegen stösst Analog-VGA klar an seine Grenzen, daher ist dort DVI sofort klares Muss.
_________________
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5900
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 10.09.2013, 11:55    Titel: oder sogar DisplayPort statt DVI Antworten mit Zitat

Flo hat Folgendes geschrieben:
fehlt nurnoch der Wechsel auf DVI

dreael hat Folgendes geschrieben:
Bei den inzwischen gebräuchlichen Breitbildschirmen mit HD-Auflösung dagegen stösst Analog-VGA klar an seine Grenzen, daher ist dort DVI sofort klares Muss.

... oder besser noch DisplayPort, der sich ja mehr und mehr etabliert.

Interessanterweise scheint die Übertragung via DisplayPort auch weniger störanfällig zu sein, obwohl ja sowohl DVI als auch DisplayPort digital übertragen. Bei einem Full-HD-Monitor, der über ein 5m langes, geschirmtes DVI-Kabel angeschlossen war (Verlegung unterhalb eines Schreibtischs in einem Kabelkanal bis zum danebenstehenden PC), waren immer wieder Stör-Artefakte im Bild zu sehen. Unregelmäßig, aber doch so häufig, dass es nervte. Das konnte zum Beispiel so aussehen, dass irgendeine Zeile des Bildes für einen Bruchteil einer Sekunde lauter bunte (z. B. pinke) Pixel hatte, also kurz aufflackerte. Da sowohl Display als auch die Grafikkarte DP unterstützten, habe ich versuchsweise ein gleich langes DisplayPort-Kabel beschafft und das DVI-Kabel damit ausgewechselt. Und siehe da: Seit dem keine Störung mehr. Der PC war übrigens auch ein Business-PC von Fujitsu (Esprimo-Baureihe), aber schon neuerer Bauart, sodass die von Werk an eingebaute Grafikkarte schon die aktuellen Anschlüsse hatte.

Aber unabhängig von der Frage, welchen Anschluss man idealerweise verwenden könnte, auf jeden Fall ein nützliches Projekt, wenn man der Hardware wegen noch auf VGA setzen muss! Ich finde, das zeigt auch wieder gut, mit wie wenig Code-Zeilen man in FreeBASIC nützliche, kleine Tools mit vielseitigen Anwendungsbereichen - sogar für die Bildschirmkalibrierung - bauen kann.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9736
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 10.09.2013, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

...dazu sei noch erwähnt, dass die DVI-Spezifikationen einen Legacymodus definiert, in dem DVI über analoge Signale übertragen werden kann, und dieser Modus findet sich immer noch in den HDMI-Spezifikationen durchgeknallt
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dreael
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 2457
Wohnort: Hofen SH (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 10.09.2013, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Neue Version draussen, bei der mit Kommandozeilenparameter die Grösse vom Schachbrettmuster mitgegeben sowie mit der Tastatur verändert werden kann.

Flo hat Folgendes geschrieben:
ich muss leider davor "warnen": Mein Flachbildschirm versagt bei 1600x1200 leider klaeglich bei pixelweisem Schachbrett.

Besser zum kalibrieren sind grobe Muster, so 30x30pixel.

Bitte einmal testen und Feedback geben, bei welcher Schachbrettgrösse die Bildeinstellung bei Dir am besten funktioniert.
_________________
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Flo
aka kleiner_hacker


Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 1208

BeitragVerfasst am: 11.09.2013, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Testen kann ich es leider nicht, ich habe schon seit langem keinen fbc mehr installiert;
Aber wie gesagt, mit 32x32px-Raster, welches ich mit etwas gimp-Magie erzeugt hatte, klappte es ganz gut.
_________________
MFG
Flo

Satoru Iwata: Wer Spaß am Spielen hat, fragt nicht nach Grafik.

zum korrekten Verstaendnis meiner Beitraege ist die regelmaessige Wartung des Ironiedetektors unerlaesslich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dreael
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 2457
Wohnort: Hofen SH (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 13.09.2013, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Flo hat Folgendes geschrieben:
Testen kann ich es leider nicht, ich habe schon seit langem keinen fbc mehr installiert;

Für diesen Fall noch eine fertig kompilierte .EXE bereitgestellt:

http://beilagen.dreael.ch/QB/TFT_AutoTaste_Kalibrierbild.exe
_________________
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MOD
Fleißiger Referenzredakteur


Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beiträge: 990

BeitragVerfasst am: 13.09.2013, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Eindeutig falscher Unterordner auf deinem Server. durchgeknallt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flo
aka kleiner_hacker


Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 1208

BeitragVerfasst am: 13.09.2013, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

und ein noch falscheres Betriebssystem. Ich dachte, es sei mittlerweile hinlaenglich bekannt, dass ich vor Jahren auf Linux umgestiegen bin zwinkern?

Sorry, dreael. aber wiegesagt, 32x32 tats bei mir.
_________________
MFG
Flo

Satoru Iwata: Wer Spaß am Spielen hat, fragt nicht nach Grafik.

zum korrekten Verstaendnis meiner Beitraege ist die regelmaessige Wartung des Ironiedetektors unerlaesslich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
grindstone



Anmeldungsdatum: 03.10.2010
Beiträge: 836
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 14.09.2013, 01:14    Titel: Antworten mit Zitat

@dreael:
Du solltest das Kalibrierbild bei den Code-Beispielen unter "kleine Helferlein" einstellen.
Bei meinem Monitor (Medion MD7218 / 1280 x 1024 Pixel / analog-VGA, zugegegeben nicht gerade ein High-End-Gerät) hat es hervorragend funktioniert. Jetzt ist endlich Schluß mit dem wild herumhüpfenden Bild, wenn ich in eins meiner alten DOS-Vollbildspiele wechsele.

Gruß
grindstone
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThePuppetMaster



Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 1749
Wohnort: [JN58JR] DeltaLabs.de

BeitragVerfasst am: 14.09.2013, 04:08    Titel: Antworten mit Zitat

@Flo ... http://webfbc.deltalabs.de grinsen


MfG
TPM
_________________
[ WebFBC ][ OPS ][ DeltaLab's ][ ToOFlo ][ BGB-Movie ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MOD
Fleißiger Referenzredakteur


Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beiträge: 990

BeitragVerfasst am: 14.09.2013, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

@ThePuppetMaster:
Leider sind die fbc Versionen bei deinem WebCompiler total veraltet. Den daily build für Windows sollte gänzlich raus und dann 0.24 und 0.90.1 dazukommen. 0.90.0 ist an der Stelle vermutlich nicht wichtig, da die neuere ja kurz darauf als Bugfix-Version veröffentlicht wurde.

Man muss auch nicht unbedingt alle Altversionen mitschleifen, solange die aktuellste fbc Version da ist, sollte alles gut sein.

Sry für den OffTopic-Beitrag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThePuppetMaster



Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 1749
Wohnort: [JN58JR] DeltaLabs.de

BeitragVerfasst am: 15.09.2013, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

@Mod .. die "schleif" ich mit, um kompatibilitäten testen zu können zwinkern .. schliesslich hat nicht jeder 0.90, oder will sie zwinkern


MfG
TPM
_________________
[ WebFBC ][ OPS ][ DeltaLab's ][ ToOFlo ][ BGB-Movie ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dreael
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 2457
Wohnort: Hofen SH (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 15.09.2013, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Flo hat Folgendes geschrieben:
und ein noch falscheres Betriebssystem. Ich dachte, es sei mittlerweile hinlaenglich bekannt, dass ich vor Jahren auf Linux umgestiegen bin ;)?

Auf einem Testserver mit aktuellem Debian Wheezy getestet:
Code:
root@laborpc1:~# apt-cache search freebasic
root@laborpc1:~# _

=> findet also kein Paket für apt-get ...
(Oder gibt es schon ein Download-Projekt, bei welchem man einen Eintrag in /etc/apt/sources.list machen kann?).

Ferner wäre in meinem Fall noch eine Kommandozeilen-Version nötig, am liebsten ein Makefile im selben Ordner mit der .fbp-Projektdatei, so dass ich ein unter Windows fertig entwickeltes Projekt rasch mit einem "make" aus PuTTY heraus auch für Linux übersetzen könnte...
_________________
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MOD
Fleißiger Referenzredakteur


Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beiträge: 990

BeitragVerfasst am: 15.09.2013, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
um kompatibilitäten testen

Sowas hab ich mir schon gedacht, gemeint war das eher so, dass nicht unbedingt jede alte Version dabei sein muss. Zwischen einigen Versionen hat sich ja nicht viel getan (wie 0.90.0 und 0.90.1).

Zitat:
schliesslich hat nicht jeder 0.90, oder will sie

Naja, wenn ich einen WebCompiler nutze, geh ich schon davon aus, dass ich die neueste fbc Version nutzen kann, muss es aber nicht zwingend.

Zitat:
=> findet also kein Paket für apt-get ...

Du findest den fbc nicht, weil die Verzeichnisse eine Regel haben: keine Binaries. Das ist ein Problem, weil der fbc self-hosting ist, sich also selbst compiliert. Die müssten also den fbc installieren, um Pakete bereitstellen zu können und eben das machen sie nicht. Object-Dateien sind leider auch nicht gestattet.

Zitat:
Kommandozeilen-Version

Öhm, wie meinst du das? Der fbc ist eine reine Konsolenanwendung. Da du ".fbp" erwähnst, denk ich, du arbeitest mit FBEdit. FBEdit ruft den fbc allerdings nur auf und wird gar nicht benötigt. Du kannst dir sicher auch aus den Angaben einer FBEdit-Projektdatei die Compileoptionen und -module rausfiltern und diese an den fbc weiterleiten, ich erstelle mir aber für größere Projekte immer gleich eine "compile.bat" und eine "compile.sh", die ich dann jeweils für Releases ausführe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Projektvorstellungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz