Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

laptop und externer monitor -- ergonomie

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Computer-Forum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Flo
aka kleiner_hacker


Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 1208

BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 01:18    Titel: laptop und externer monitor -- ergonomie Antworten mit Zitat

Hi,

ich habe ein Netbook mit 1024x768px kleinem Bildschirm, und den moechte ich gerne einerseits vergroessern, andererseits kriege ich auch Rueckenschmerzen vom andauernden "nach unten Starren"; kurz, ein neuer Monitor muss her.

Nun bitte ich euch um Erfshrungen, wie man mit Laptop, der eingebauten Laptoptastatur und einem externen Monitor ergonomisch arbeiten kann. Ich bin unsicher, ob ich denn Monitor einfach neben das Laptop stelleb kann, oder ob das daraus resultierende "zur-Seite-Gucken" nicht ebenso schlimm ist.

Es waere toll, wenn ich den Laptopbildschirm noch benutzen kann, aber wenn es andere sinnvolle (und nicht zu teure, Budget max 50 Euro, nicht dass die Peripherie den Preis des Laptops uebersteigt zwinkern ) Loesungen gibt, her damit lächeln
(z.B. diese Bildschirme, unter die man den Laptopbildschirm drunterschieben kann (meiner Laesst sich 180grad kippen)
_________________
MFG
Flo

Satoru Iwata: Wer Spaß am Spielen hat, fragt nicht nach Grafik.

zum korrekten Verstaendnis meiner Beitraege ist die regelmaessige Wartung des Ironiedetektors unerlaesslich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5900
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 02:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Flo,

ich würde einfach ein handelsübliches TFT-Display via VGA-Port an das Netbook anschließen und eine USB-Tastatur/-Maus verwenden. Dann könntest du das Netbook wie einen normalen PC-Arbeitsplatz verwenden.

Preisgünstige, gebrauchte Displays gibt's übrigens hier: http://www.itsco.de/monitore_und_beamer_c3.htm

Tastatur und Maus gibt's an jeder Ecke ja für wenige Euro.

Den integrierten Netbook-Bildschirm und den externen gleichzeitig zu verwenden, sollte kein Problem sein. Das hängt natürlich von deinem OS und Grafiktreiber ab, aber bei mir funktioniert's zumindest tadellos mit dem alten EeePC.

Aber mal ganz unabhängig von der Peripherie: Ich würde für den Normalbetrieb zu Hause nicht mit einem Netbook arbeiten wollen. Die Leistung ist einfach dermaßen mies... Da ist ja selbst ein Jahre alter Gebraucht-PC (Lieferanten-Beispiel siehe Monitor-Link oben) performanter. Netbooks sind halt auf die Verwendung unterwegs hin optiminiert, sprich kleine Größe, geringer Stromverbrauch, niedrige Kosten. Um unterwegs mal E-Mails zu checken, per SSH irgendwas auf der Konsole zu schreiben oder mal ein Textdokument zu schreiben, völlig in Ordnung. Aber wenn ich dran denke, wie ätzend langsam z. B. NetBeans und Eclipse auf meinem Netbook sind, oha... Das würd ich mir regulär zu Hause nicht antun wollen. zwinkern

btw,
Zitat:
Netbook mit 1024x768px kleinem Bildschirm

evtl. sogar nur 1024x600? 1024x768 wär ja 4:3.

Viele Grüße!
Sebastian
_________________


Zuletzt bearbeitet von Sebastian am 10.03.2013, 02:02, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9736
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 02:00    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habe die von dir zuletzt genannte Lösung einige Zeit lang zwangsweise verwendet - Laptop komplett aufgeklappt und dann den Bildschirm hintendran gestellt. Damit hatte ich dann auch einen schönen Abstand zum Monitor, aber man kann es auch als Platzverschwendung ansehen (wobei ich noch ein MIDI-Keyboard unter dem Laptop-Bildschirm "geparkt" hatte, wodurch die Platzverschwendung dann wieder beseitigt war happy). Den Monitor würde ich auf jeden Fall nicht auf die Seite stellen. Notfalls würde ich eher in eine externe Tastatur+Maus-Kombination investieren.
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Flo
aka kleiner_hacker


Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 1208

BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 02:05    Titel: Antworten mit Zitat

naja, mein "Netbook" ist eigentlich ein (ur)altes Thinkpad, und leider gibt es keine Tastaturen mit Trackpoint, die auch nur ansatzweise an die Qualitaet rankommen.

d.h. ich moechte keine externe Tastatur verwenden, ich haeng am Trackpoint lächeln

(es ist auch nicht mein Hauptrechner, aber in den Ferien mein einziger lokaler; rechenintensive Dinge mache ich remote auf meinem starken PC. das ist ein Grund warum ich nicht viel Geld dafuer ausgeben will zwinkern )

was waer denn das Problem mit Monitor seitlich?
_________________
MFG
Flo

Satoru Iwata: Wer Spaß am Spielen hat, fragt nicht nach Grafik.

zum korrekten Verstaendnis meiner Beitraege ist die regelmaessige Wartung des Ironiedetektors unerlaesslich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9736
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 02:09    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt afaik auch "externe" Tastaturen von Lenovo mit Trackpoint, aber die kosten bestimmt ein halbes Vermögen.

Flo hat Folgendes geschrieben:
was waer denn das Problem mit Monitor seitlich?

Nun... du schaust seitlich! grinsen Das ist sicher nicht sonderlich toll für den Hals...
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5900
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 02:12    Titel: Antworten mit Zitat

Flo hat Folgendes geschrieben:
leider gibt es keine Tastaturen mit Trackpoint, die auch nur ansatzweise an die Qualitaet rankommen. [...] ich haeng am Trackpoint lächeln

Eine normale, externe Maus bedient sich doch viel angenehmer und leichter als jede miniaturisierte Mobility-Lösung - selbst wenn sie von IBM kommt. lächeln

Flo hat Folgendes geschrieben:
was waer denn das Problem mit Monitor seitlich?

Naja, du verdrehst dann immer den Kopf in einem bestimmten Winkel weg von einer geraden Rumpflinie. Evtl. tut dir davon der Nacken/Halsbereich nach einer Weile weh.

Theoretisch gäbe es ja auch die Option, es einfach auszuprobieren und wenn es unangenehm ist, dann noch die Maus/Tastatur nachzukaufen. zwinkern
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Flo
aka kleiner_hacker


Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 1208

BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 02:17    Titel: Antworten mit Zitat

Die Lenovotastatur ist in der Tat sauteuer und garnicht mal soo gut. Leider traurig

Hm, das ist natuerlich ein Argument grinsen :/

bei dir war dann wohl der Laptopbildschirm unbenutzbar, oder?
Ich hege ja noch die Hoffnung, den externen "drueber" zu stellen, dass ich den internen wenigstens noch nutzen kann.

Erschwerend kommt hinzu, dass der Tisch jetzt nicht soo tief ist.


Edit: an Sebastian: kein klares Nein! Trackpoint > Maus, jedenfalls wenn man viel tippt. Viel kuerzere Wege mit der Hand lächeln
_________________
MFG
Flo

Satoru Iwata: Wer Spaß am Spielen hat, fragt nicht nach Grafik.

zum korrekten Verstaendnis meiner Beitraege ist die regelmaessige Wartung des Ironiedetektors unerlaesslich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
St_W



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 924
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 02:23    Titel: Antworten mit Zitat

Den Monitor irgendwo seitlich zu platzieren wird wohl aus ergonomischer Sicht nicht unbedingt vorteilhaft sein - und du wirst sicher den großen Bildschirm hauptsächlich verwenden, und den kleinen NB-Bildschirm nur wenns sein muss - darum würd ich letzteren gar nicht verwenden.
1024 x 768 ist schon verdammt klein. Ich würde fürs Arbeiten zu Hause einfach den externen Monitor anstecken, den Laptopbildschirm ganz nach hinten klappen, sodass er auf dem Tisch eben aufliegt und nicht mehr stört, und alleine mit dem externen Monitor arbeiten. Da brauchst du halt entweder genug Platz vor dem Bildschirm am Tisch oder ein kleines Möbelstück, auf den du den Bildschirm stellen kannst, wo du den Laptopbildschirm drunter schieben kannst.

Ganz ideal wäre natürlich eine Docking Station, aber das wird dein Laptop wohl nicht bieten.
_________________
Aktuelle FreeBasic Builds, Projekte, Code-Snippets unter http://users.freebasic-portal.de/stw/
http://www.mv-lacken.at Musikverein Lacken (MV Lacken)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9736
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 02:25    Titel: Antworten mit Zitat

Flo hat Folgendes geschrieben:
bei dir war dann wohl der Laptopbildschirm unbenutzbar, oder?

Falls du mich meinst: Nein, der funktionierte perfekt (und funktioniert immer noch), aber ohne externe Tastatur war die Laptop-Tastatur eben die einzig verfügbare, sodass ich weiterhin den Laptop benutzen musste, aber natürlich auch nicht auf ein großes Display verzichten wollte. Not macht eben erfinderisch. grinsen
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Flo
aka kleiner_hacker


Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 1208

BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 02:28    Titel: Antworten mit Zitat

hm, stimmt, ein Moebelstueck holft da auch ;D (ich dachte bisher nur an die (teuren) Monitore deren Staender passend geformt ist (wie ein auf der Seite liege des C)

oh doch, Dockingstation habe ich lächeln
Hilft fuers Monitorproblem aber leider nix.

Welche Aufloesung ist denn empfehlenswert? (hab nur VGA!)

Ich kann 1920x1080 ansprechen, aber das rauscht je nach Nachbearbeitung des Monitors ein wenig.

1280x1024, reicht das? Oder will man eher mehr, so 1440x1050?
Oder doch lieber Widescreen (auch vom preislichen Aspekt her)?
_________________
MFG
Flo

Satoru Iwata: Wer Spaß am Spielen hat, fragt nicht nach Grafik.

zum korrekten Verstaendnis meiner Beitraege ist die regelmaessige Wartung des Ironiedetektors unerlaesslich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
St_W



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 924
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: 10.03.2013, 03:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du eine Dockingstation hast, wieso gibst du dann nicht den Laptop ins Dock, stellst das ganze irgendwo beiseite und arbeitest auf externem Monitor mit Maus und Tastatur?

Auf meinem Laptop hab ich 1440x900, am Standrechner 1680x1050 (Samsung SyncMaster; 6 Jahre alt - bis jetzt recht zufrieden). Für die allermeisten Fälle reicht auch die kleinere Laptopauflösung aus, manchmal würd ich mir aber insbesondere eine vertikale Auflösung >= 1000 wünschen. Ob VGA mit solchen Auflösungen bereits Probleme macht kann ich nicht sagen.

Möbelstücke meinte ich etwa eines wie dieses oder dieses (möglicherweise gibts da auch was günstigeres?)
_________________
Aktuelle FreeBasic Builds, Projekte, Code-Snippets unter http://users.freebasic-portal.de/stw/
http://www.mv-lacken.at Musikverein Lacken (MV Lacken)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B3rnd



Anmeldungsdatum: 23.03.2013
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23.03.2013, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hol dir doch gebraucht sowas hier für ein paar wenige Euros. Das ist auf alle Fälle besser, als den Monitor einfach neben das Laptop zu stellen.

Gruß,
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Computer-Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz