Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

FreeBasic unter Ubuntu 12.04LTS/32bit

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Linux-spezifische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Elvis



Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 818
Wohnort: Deutschland, BW

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 19:30    Titel: FreeBasic unter Ubuntu 12.04LTS/32bit Antworten mit Zitat

Hallihallo,

Habe es heute tatsächlich geschafft, mir den FreeBasic-Compiler unter Linux zu installieren. durchgeknallt
Habe zwar ewig nichts mehr gemacht, brauche aber auch nur ein kleines programm, das mir eine karteikartendatei modifiziert. Allerdings funktioniert irgendwie bisher nichts (terminal: $ fbc examples/hello.bas spuckt aus: File not found), was insofern sinn macht, als dass ich die in der readme genannten „following packages” noch nicht installiert habe (weiss auch nicht, welche eventuell schon installiert sind). Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht, wie genau ich das anstellen muss, da ich erst seit kurzem auf ubuntu umgestiegen bin. Normalerweise wuerde ich jetzt das internet durchwälzen, was aber auf dem handy nicht viel spass macht. Um noch ca. eine halbe stunde internet auf meinem laptop zu haben, muss ich erst wieder ueber eine stunde mit bus und bts durch bangkok hetzen.
Kann mir jemand erklären, welche packages genau ich fuer mein lenovo ideapad brauche und wie ich die installiere, sobald ich morgen internet habe (oder sie idealerweise sogar hier und jetzt mit dem handy runterlade, auf meinen laptop schiebe und dann installiere). Bin hier grad etwas verloren und um jede hilfe dankbar. happy

Gruesse, Kay
_________________
Geforce 7300GT (256MB GDDR3, Gainward) -- 2x 512MB (DDR2 800, MDT) -- AMD Athlon64 X2 EE 3800+ -- Asrock ALiveNF5-eSATA2+
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4209
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Code:
fbc examples/hello.bas

funktioniert so nur, wenn du dich gerade in einem Verzeichnis befindest, das das Unterverzeichnis examples/ enthält; sonst musst du erst mit cd das Verzeichnis wechseln.
Die benötigten Bibliotheken stehen alle in der readme; sie können aber u. U. ein bisschen anders heißen.
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elvis



Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 818
Wohnort: Deutschland, BW

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Habe bereits in das entsprechende verzeichnis gewechselt. Deshalb gehe ich davon aus, dass eben ein paar pakete fenlen. Stand auch in der readme, dass diese eventuell anders heissen koennen. Verstehe aber irgendwie nicht, wie ich die dann installieren kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4209
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

dann bekommst du aber kein "file not found" ...

Wenn dir was fehlen sollte, kannst du das am einfachsten über den Paketmanager installieren. Wie Ubuntu das inzwischen macht, weiß ich nicht - Ubuntu setzt, soweit ich weiß, jetzt hauptsächlich auf das Software-Center - jedenfalls heißt der Manager (bestimmt immer noch) Synaptic. Dort kannst du bequem die Pakete suchen und auswählen.

Aber wie gesagt, "file not found" sollte nicht an fehlenden Paketen liegen. Hast du auf Ordner und Datei ausreichende Zugriffsrechte?
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elvis



Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 818
Wohnort: Deutschland, BW

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Bekomme jetzt kein „file not found” mehr, sondern ein „cannot find -lncurses”. Das ist eins von den paketen. Gibts da eventuell eine moeglichkeit, das mit dem handy runterzuladen und dann manuell zu installieren? durchgeknallt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5900
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Elvis,

du kannst die Pakete für deine Plattform (vermutlich x86) auch als DEB-Dateien herunterladen (egal, ob mit Browser oder wget). Die könntest du dann anschließend auf einem USB-Stick oder so nach Hause transportieren und da mit
Code:
sudo dpkg -i meinpaket-1.2-3.deb

installieren.

Viele Grüße!
Sebastian
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Elvis



Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 818
Wohnort: Deutschland, BW

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Das hoert sich ja super an! Kannst du mir noch eine website nennen? Dann kann ich direkt loslegen. happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4209
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

debian.org, aber da gibt es auch was speziell von Ubuntu. Ist aber trotzdem letztlich debian.


Ein fehlendes lncurses heißt übrigens, dass dir libncurses (bzw. evtl. libncurses-dev) fehlt. Das l musst du also gedanklich auf lib erweitern.
_________________
Deine Chance beträgt 1:1000. Also musst du folgendes tun: Vergiss die 1000 und konzentriere dich auf die 1.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5900
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 21.08.2012, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Elvis,

bei Ubuntu gibt es das Paket-Repository online unter: http://packages.ubuntu.com/
Insgesamt sieht's ziemlich ähnlich aus wie bei Debian.

Im Folgenden mal eine kleine bebilderte Anleitung, wie du das Paket libncurses5-dev runterladen könntest, auf das deine Fehlermeldung verweist. zwinkern







Neben der libncurses5-dev-Dateien wirst du noch einige andere Pakete brauchen. Da lohnt sich natürlich vorher ein Blick in die Readme-Datei.

Viele Grüße!
Sebastian
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Elvis



Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 818
Wohnort: Deutschland, BW

BeitragVerfasst am: 23.08.2012, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Super, vielen Dank. Hab den Compiler jetzt tatsaechlich installieren koennen. Mein Programm funktioniert trotzdem noch nicht so wie es soll. durchgeknallt
Gott, wie ich mich freue, in Deutschland wieder vernuenftiges internet zu haben. happy

Bis dahin gruesse aus Thailand,
โชคดีทุกคน
Kay
_________________
Geforce 7300GT (256MB GDDR3, Gainward) -- 2x 512MB (DDR2 800, MDT) -- AMD Athlon64 X2 EE 3800+ -- Asrock ALiveNF5-eSATA2+
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael712
aka anfänger, programmierer


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 1593

BeitragVerfasst am: 23.08.2012, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde dir übrigens empfehlen, die Pakete aus den offiziellen Quellen mittels apt-get (oder aptitude) zu installieren.
Da werden die Abhängigkeiten automatisch aufgelöst, was bei dpkg so nicht funktioniert (nur mit einem zusätzlichen Aufruf von apt-get).

In deinem Fall müsstest du in der konsole nur ein "sudo apt-get install libncurses5-dev" ausführen, oder im Paketmanager danach suchen...
_________________
Code:
#include "signatur.bi"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5900
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 23.08.2012, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Michael712 hat Folgendes geschrieben:
Ich würde dir übrigens empfehlen, die Pakete aus den offiziellen Quellen mittels apt-get (oder aptitude) zu installieren.

So wie ich ihn verstanden habe, ging es ihm doch darum, Download und Installation voneinander trennen zu können, weil die Internetverbindung schlecht ist oder nur in Handy-Speed oder so. D. h. die Dateien sollen irgendwo anders heruntergeladen, transportiert und dann später (zu Hause?) auf dem Netbook installiert werden. Oder?

Klar, wenn am Netbook eine ausreichende Internetverbindung besteht, ist es natürlich viel sinnvoller, Download und Installation automatisch und "in einem Rutsch" über apt-get/aptitude vorzunehmen oder besser noch über ein Paketmanager-GUI (Synaptic oder was Ubuntu halt benutzt).
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Linux-spezifische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz