Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

leuchtröhre
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
micdah



Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 04.01.2012, 21:40    Titel: leuchtröhre Antworten mit Zitat

hallo,
ich habe eine leuchtröhre für meinen pc , doch die find`ich was langweilig . ich wollte frage ob es einen befehl gibt mit dem ich den srom der zu der röhre geht kurz unterbrechen kann sodass diese nachher blinkt.
hier ein bild von dem stecker wo die röhre angeschlossen ist :
http://file1.npage.de/010197/71/bilder/dscn0981.jpg

danke im vorraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MisterD



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 3071
Wohnort: bei Darmstadt

BeitragVerfasst am: 04.01.2012, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

dem bild nach zu urteilen hängt die röhre an einem dauerstrom-anschluss das aus deinem netzteil kommt. Das kannst du nicht über software steuern. Dafür müsstest du die schon an nem USB oder Com-Port oder sowas anschließen, irgendwas was aus dem motherboard rauskommt.
_________________
"It is practically impossible to teach good programming to students that have had a prior exposure to BASIC: as potential programmers they are mentally mutilated beyond hope of regeneration."
Edsger W. Dijkstra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micdah



Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 04.01.2012, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

und wie wäre der befehl bei einem usb anschluss???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThePuppetMaster



Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 1749
Wohnort: [JN58JR] DeltaLabs.de

BeitragVerfasst am: 04.01.2012, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

so einfach, wie du dir das vorstellst, geht das nicht.

es gibt keine Komponenten Im Computer, die man einfach so ein und ausschalten kann, per SW. Auser vieleicht ein paar kleien Pins am Parallelem oder Seriellem Port.
Aber diese Pins liefern nicht genügend leistung um deine Lmape zu betreiben.

Du wirst hier eine Schaltung benötigen, welche aus einer Kleienn Spannung, mit wenig Leistung einen Schalter betätigt, welcher Grösere Spannungen und Grösere Leistungen ein und ausschalten kann.
Diesen Klemmst du dann zwischen die Stromversorgung der Lampe. Dann kannst du, je nachdem, wie diese schaltung aufgebaut ist, und welchen Computeranschluss sie verwendet, entsprechend ein signal oder kommando an die schaltung schicken, welche den strom unterbricht oder wiederherstellt und damit deine Lampe steuert.

Eine Möglichkeit hierfür ist z.B. eine "Relais.Karte" (Google)


MfG
TPM
_________________
[ WebFBC ][ OPS ][ DeltaLab's ][ ToOFlo ][ BGB-Movie ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micdah



Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 05.01.2012, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

könntest du mir anschlüsse nennen die ich steuern kann ?(also strom unterbrechen und so)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
St_W



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 903
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: 05.01.2012, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Um das nocheinmal klarzustellen: einen Anschluss, an den du direkt deine Lampe anhängen kannst gibt es nicht im PC. (Obwohl können hier der falsche Ausdruck ist - du würdest dir halt deinen PC ruinieren bzw. das entsprechende Interface zwinkern )
In jedem fall ist für dieses Vorhaben eigene Hardware nötig.

Wie TPM bereits genannt hat sind der Serielle Port (COM) bzw. der Parallele Port (LPT) der einfachste Weg diese zusätzliche Hardware zu steuern. Bei neueren PCs sind diese zwei praktischen, jedoch schon alten Schnittstellen jedoch oft nicht mehr vorhanden. Als Ersatz bliebe dann noch USB, wobei es aber meist ziemlich kompliziert wird - so kompliziert, dass das mit Sicherheit über deine derzeitigen Möglichkeiten gehen wird.
Ein Ausweg wären da noch fertige Relais-Karten (wie ebenfalls von TPM genannt), für die es oft schon fertige C-Bibliotheken gibt, die du von FreeBasic aus ansteuern kannst. Mit QBasic hast du sowieso Pech und musst dir auch in diesem Fall was eigenes programmieren.
_________________
Aktuelle FreeBasic Builds, Projekte, Code-Snippets unter http://users.freebasic-portal.de/stw/
http://www.mv-lacken.at Musikverein Lacken (MV Lacken)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micdah



Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 00:48    Titel: Antworten mit Zitat

alsoo..
ich habe an meinem pc nachgeguckt und ich habe einen seriellen port.
wie kann ich nun den strom da drauf abschalten ? könnt mir auch einfach einen link senden mit ner seite wo das steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micdah



Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 01:07    Titel: Antworten mit Zitat

hm also ich weiß , dass der 5. pin masse ist nur ich glaube plus gibt es nicht oder ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThePuppetMaster



Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 1749
Wohnort: [JN58JR] DeltaLabs.de

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 03:25    Titel: Antworten mit Zitat

an der Seriellen Schnittstelle gibt es an pin 5 masse bzw. minus, ja. Die anderen Pins sind teilweise eingänge und zum anderem teil ausgänge.

schalten kann man davon nur einige. andere hingegen senden daten in byte-form, bzw. empfangen sie.

für derartige exerimente empfehle ich dir aber die Parallele Schnitstelle, da sie für dich einfache zu handhaben ist. Auserdem empfehle ich dir eine "parallel-port kart" zu beschaffen und die einzubauen! Wenn du nämlich deine serielle schnitstelle schrottest, ist die hinüber, und du benötigst (wenn du sie mal wieder brauchst), ein neues board. wenn du das über eine zusatzkarte machst, dann brauchst du nur diese tauschen.

gleiches gilt auch für die serielle schnittstelle (com-port). Hierfür gibt es auch erweiterungskarten oder usb-zu-seriell adapter kabel.

die plus-spannung, die aus den komponenten raus kommt ist von deinem programm aus schaltbar.
ABER! SIE KANN NICHT VIEL LEISTUNG AB! Du kannst also nicht einfach deine leuchtstoffrähre dort dran hängen! Damit würdest du höchstwarscheinlich sofort den Port vernichten!!!

google einfach mal nach den oben genannten karten bzw. erweiterungen, und nach "anschlussbelegung" für "serieller port" bzw. "paralleler port". da findest du bei google bilder mehr als genug pin-belegungen.


MfG
TPM
_________________
[ WebFBC ][ OPS ][ DeltaLab's ][ ToOFlo ][ BGB-Movie ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5895
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

ThePuppetMaster hat Folgendes geschrieben:
für derartige exerimente empfehle ich dir aber die Parallele Schnitstelle, da sie für dich einfache zu handhaben ist.

Allerdings ist der Parallelport AFAIR nicht so robust gegenüber falsch angeschlossenen Schaltungen und Defekten wie die serielle RS-232-Schnittstelle üblicher PCs.

Aber dem Tipp mit der Relaiskarte würde ich mich auf jeden Fall voll anschließen. Besser einen fertigen Bausatz oder eine fertig aufgebaute Platine kaufen, statt möglicherweise das Mainboard zu beschädigen, wenn man nicht genau weiß, was man da tut und anschließt. zwinkern
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
micdah



Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

hm ich hab noch eine Relais.Karte . ich müsste nur noch wissen wie ich die serielle schnittstelle ein und aus schalte den rest schaffe ich alleine zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micdah



Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

ps .: 3. pol ist auch masse und der 2. pol ist plus lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThePuppetMaster



Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 1749
Wohnort: [JN58JR] DeltaLabs.de

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

nö. ist es nicht.

pin 5 is masse.

Informiere dich erstmal über die serielle schnitstelle, bevor du annehmen trifft, die du bereuen könntest.
Die Pins 2 und 3 sind kommunikationspins. Generell arbeitet die serielle schnitstelle mit +/- 12V. schaltsignale sind also entweder +12 für eine logische 0 oder -12 für eine logische 1.

expliziet pin 2 udn 3 sind von dir nicth direkt schaltbar. Sie hängen an einer UART welche direkt 8 bit (1 Byte) als ganzes überträgt.

Wie gesagt. erst informieren, dann nutzen. Sonst zerlegst dir deine Ports!!!!!!!!!!

Relaiskarte gut udn schön. Was für eine ist es? wie wird sie am computer angeschlossen?, ....

Ohne diese angaben können wir dir nicht helfen.


MfG
TPM
_________________
[ WebFBC ][ OPS ][ DeltaLab's ][ ToOFlo ][ BGB-Movie ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micdah



Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

nein ich hab keine wikliche relaiskarte . ich hab diese dinger die da oben drauf sind : http://www.memsolution.com/images/RC-left-to-right-400x310.png

ein elektromagnet ist dort drinne
ps .: welche pins kann ich denn nutzen und auch steuern?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micdah



Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

bzw. wo bekomme ich den plus pol her (welcher pin ?)?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThePuppetMaster



Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 1749
Wohnort: [JN58JR] DeltaLabs.de

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

da sind viele dinger drauf. was denn davon?

Wenn du keine Relaiskarte findest, und nur die Neonlampe steuern willst, kannst du auch von mir etwas gebaut haben. (www.deltalabs.de/private/)


MfG
TPM
_________________
[ WebFBC ][ OPS ][ DeltaLab's ][ ToOFlo ][ BGB-Movie ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micdah



Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

danke für die seite die is super muss ich mir behalten.
aber eigentlich muss ich nur noch wissen welche pole ich verwenden kann
(+/-)
und wie ich diese steuer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThePuppetMaster



Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 1749
Wohnort: [JN58JR] DeltaLabs.de

BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

ohne Leistungstreiber kannst du die pole (man nennt es pin's) nicht nutzen um deine lampe zu steuern. Ohne FET oder Transistor (bzw. danach ein relais) wird das nichts.

Aber, steuern kannst du jeden ausgangspin. Wie man das bei der serielle schnitstelle jedoch von hand macht, kann ich dir für BF nicht sagen, da ich sowas noch nie gemacht / gebraucht habe. Aber würde mich auch itneressieren, wenn es jemand wüsste.


MfG
TPM
_________________
[ WebFBC ][ OPS ][ DeltaLab's ][ ToOFlo ][ BGB-Movie ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micdah



Anmeldungsdatum: 02.12.2011
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 07.01.2012, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

hier so wird bei jeden pin kurzzeitig der strom unterbrochen zwinkern:
Code:

CLS
LOCATE 4, 1
PRINT " LED-Wechselblinker fuer COM1       >> BENUTZUNG AUF EIGENE GEFAHR <<"
PRINT " Unter DOS oder im DOS-Modus ausfuehren!"
LOCATE 12, 1
PRINT " Datenformat-Register  Bit 6 (break TxD) = "
PRINT " Modem-Steuer-Register Bit 0 (DTR)       = "
PRINT " Modem-Steuer-Register Bit 1 (RTS)       = "

BAdr% = &H3F8        'Basisadresse COM1; COM2 = &H2F8
DFR% = BAdr% + 3     'Adresse des Datenformat-Registers  (Offset 3)
MSR% = BAdr% + 4     'Adresse des Modem-Steuer-Registers (Offset 4)


'Bit3 (MasterInterrupt) setzen; alle anderen Bits loeschen
'(erm”glicht Zugang zum COM-Port unter Win95/98):
OUT MSR%, 8

DO WHILE INKEY$ = ""
 OUT (DFR%), INP(DFR%) OR 64    'Bit 6 (Wert 64) setzen     = TxD
 OUT (MSR%), INP(MSR%) AND 252  'Bit 0+1 (Wert 1+2) l”schen = DTR+RTS
 LOCATE 12, 45: PRINT "1"
 LOCATE 13, 45: PRINT "0"
 LOCATE 14, 45: PRINT "0"
 SLEEP 1
 OUT (DFR%), INP(DFR%) AND 191  'Bit 6 (Wert 64) l”schen    = TxD
 OUT (MSR%), INP(MSR%) OR 3     'Bit 0+1 (Wert 1+2) setzen  = DTR+RTS
 LOCATE 12, 45: PRINT "0"
 LOCATE 13, 45: PRINT "1"
 LOCATE 14, 45: PRINT "1"
 SLEEP 1
LOOP

_________________
-----------------------------------------------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MOD
Fleißiger Referenzredakteur


Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beiträge: 990

BeitragVerfasst am: 07.01.2012, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Für gewöhnlich lässt man den Copyright-Vermerk drin oder macht darauf aufmerksam, woher der Code stammt: http://www.franksteinberg.de/SOURCE/COMBLINK.BAS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz