Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

Drehzahlmessung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Captain Chaos



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 03.11.2008, 22:05    Titel: Drehzahlmessung Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

ich bin neu hier und brauche einen Tipp:
für eine Steuerung muss ich die Drehzahl einer Welle messen (kein Schrittmotor oder ähnlich). Es soll über einen Optokoppler ein LPT kontakt geschaltet werden, die zu erwartende Drehzahl liegt etwa um 100 - 200 U/min.
Ich programmiere Basic seit den C64ér Zeiten und QB seit etwa 4 Jahren, aber jetzt komme ich alleine nicht mehr klar.
Wer kann mir helfen.
Schon mal herzlichen Dank vorab.
Gruß
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5895
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 03.11.2008, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

du könntest z.B. eine Gabellichtschranke verwenden und an der RS232-Schnittstelle (COM-Port) anschließen. Der COM-Port lässt sich unter Windows viel leichter ansteuern als der LPT und ist dazu noch robuster. Dann fragst du in einer Schleife den Zustand des verwendeten Eingangs ab (Lichtschranke geschlossen oder unterbrochen) und misst dabei die vergangene Zeit und schon kannst du aus dem Verhältnis von n(Unterbrechungen) innerhalb einer Zeiteinheit die Drehzahl in Umdrehungen pro Minute berechnen.

Viele Grüße!
Sebastian
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Skilltronic



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 1148
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 04.11.2008, 03:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und Wilkommen hier im Forum!

Wie Sebastian würde auch ich dir statt zum Druckerport eher zur seriellen Schnittstelle raten. An der lässt sich eine einfache Lichtschranke aus nur drei Bauteilen und ohne zusätzliche Stromversorgung anschließen. Infrarot-Leuchtdiode und -Fototransistor und ein Widerstand.



Du bringst eine Loch- oder Zahnscheibe so an der Welle an, dass sie beim drehen die Lichtschranke immer wieder unterbricht und dann wieder frei gibt. Mit der Schaltung von oben kannst du mit diesem Programm die Drehzahl messen:

Code:
CLS
PRINT "Zum Beenden eine beliebige Taste druecken."
zaehne% = 6     'Wie oft wird die Lichtschranke pro Umdrehung unterbrochen
messdauer = 1   'Dauer einer Messperiode in Sekunden
LOCATE 5, 10
PRINT "   0 U/min"
OUT 1020, 3     'DTR- und RTS-Ausgang an COM1 einschalten

DO

 unterbrechungen% = 0
 zeit = TIMER + messdauer

 DO
 
  ialt% = i%              'Vorherigen Zustand des CTS-Eingangs merken
  i% = INP(1022) AND 16   'Aktuellen Zustand des CTS-Eingangs lesen
 
  IF ialt% = 16 AND i% = 0 THEN            'Bei Wechsel von hell auf dunkel
   unterbrechungen% = unterbrechungen% + 1 'eine Unterbrechung dazuzaehlen
  END IF

 LOOP WHILE TIMER < zeit  'Warten, bis eine Messperiode vorbei ist

 drehzahl% = 60 * unterbrechungen% / (messdauer * zaehne%) 'In u/min umrechnen
 LOCATE 5, 10
 PRINT USING "####"; drehzahl%

LOOP WHILE INKEY$ = ""    'Beenden, wenn eine Taste gedrueckt wurde

OUT 1020, 0               'DTR und RTS ausschalten


Gruß
Skilltronic
_________________
Elektronik und QB? www.skilltronics.de !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Captain Chaos



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 04.11.2008, 08:06    Titel: Herzlichen Dank Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Beide COM sind als serielle Schnittstellen belegt, aber ich denke ich hole mir 2 Zusätzliche COM Schnittstellen und verwende diese dann.

Gruß
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz