Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

Probleme beim Compilieren
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolfjuli



Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 06.03.2008, 21:53    Titel: Probleme beim Compilieren Antworten mit Zitat

Ich habe mich 6 Stunden lang hingesetzt um ein Programm zu schreiben, das die Lieder eines iPods auf den Computer speichert. Das problem ist, beim Übersetzer läuft es perfekt, aber beim Kompilieren bekomme ich folgenden fehler mit dem Kopf durch die Mauer wollen :

Code:
BC C:\DOKUME~1\ADMINI~1\EIGENE~1\EI6E7E~1\BAS\IPODCOPY.BAS/E/O/AH/T/C:512;
Microsoft (R) QuickBASIC Compiler Version 4.50
Copyright (C) Microsoft Corp. 1982-1989. Alle Rechte vorbehalten.
 1802   012A                    END IF
                                    ^ Unterprogrammfehler
 2A92   0144                    FOR a = ze TO deimama
                                                     ^ FOR-Schleifen-Indexvariable bereits belegt

42429 Bytes verfügbar
25553 Bytes frei

    0 Warnung(en)
    2 Schwere(r) Fehler


Was kann ich tun?

PS: bei der FOR- Schleife hab ich schon versucht, andere Variablennamen zu verwenden - ohne erfolg

THX Im vorraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5900
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 06.03.2008, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

kannst du vielleicht den Quelltext zur Verfügung stellen? Sonst können wir ja hier schließlich nur Rätsel raten, woran das liegen könnte. zwinkern Wenn es sich um einen längeren Code handelt, kannst du das Code-Ablage-System "fb:porticula" auf FreeBasic-Portal.de benutzen. Dann wird dein BASIC-Code auch gleich "gehighlightet", sodass er für Dritte leichter zu überblicken ist.

Viele Grüße!
Sebastian
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
wolfjuli



Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 06.03.2008, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

sry aber ich kenn mich in FreeBASIC nicht aus, deswegen frag ich schnell mal dumm: Kann der fb:porticular auch mit QuickBASIC 4.5 Dateien was anfangen? Ich könnte dir einfach meine BAS datei schicken, aber das Problem wird sien, dass du dich midnestens eine Stunde lang reindenken musst, weil ich leider vergessen habe Kommentare zu schreiben mit den Augen rollen .

Ich hätte mir eerhofft du könntest mir einfach sagen, warum solche Kompilerfehler auftreten, obwohl man das Programm unter QuickBASIC 4.5 NORMAL usen kann.

zur FOR- Schleife:
Eine ähnliche schleife wird weiter oben in der SUB mit den selben variablen ausgeführt. Zuerst hatte ich bei beiden die Berchnung "for a = ze to ze + maxl + 2" drinnen. Da er mir da quittiert hat, habe ich versucht, diese berechnung in zwei Variablen auszulagern, mit verschiedenen Namen (da er ja schreibt "FOR-Schleifen-Indexvariable bereits belegt"). Resultat war aber das selbe. Komisch ist aberm, dass er immer bei der 2. Schleife meckert, bei der 1. aber keine Porbleme hat

zu END IF:
Ich hab nicht den blassesten Dau, was der eigentlich von mir will. Ich habe mein gesamtes Programm mit allen Subroutinen durchstöbert und fand keinen einzigen DO-, FOR-, oder IF-Fehler (Zumal mir das der Übersetzer das so wie so gesagt hätte)


Kurz: mich kann man bald in die Klappse bringen durchgeknallt , weil ich bisher jeden Fehler immer selbst gefunden habe. Aber nach einer Stunde korrektur ohne erfolg hab selbst ich keinen Bock mehr auf den Shit.

THX Julian
_________________
Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5900
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 06.03.2008, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
wolfjuli hat Folgendes geschrieben:
sry aber ich kenn mich in FreeBASIC nicht aus, deswegen frag ich schnell mal dumm: Kann der fb:porticular auch mit QuickBASIC 4.5 Dateien was anfangen?

Ja, du kannst da ohne Weiteres auch QB-Quelltexte hochladen, wenn du sie als Quelltext und nicht im QB 4.5 Binärformat speicherst:



Viele Grüße!
Sebastian
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Heizi



Anmeldungsdatum: 19.01.2005
Beiträge: 309

BeitragVerfasst am: 07.03.2008, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Dasselbe Problem hatte ich auch schon mal. Programm wurde korrekt interpretiert aber nicht kompiliert. Das kompilieren mit
Visual Basic für Dos hatt dann geklappt. Kannst ja auch mal QB7.1 ausprobieren.
MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9736
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 07.03.2008, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Kleine Frage, wie groß ist der Quellcode (in ASCII-Form)?
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heizi



Anmeldungsdatum: 19.01.2005
Beiträge: 309

BeitragVerfasst am: 07.03.2008, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Da fällt mir ein:
Wieviel Platz ist eigentlich noch auf deiner Festplatte frei????
Zitat:

42429 Bytes verfügbar
25553 Bytes frei



MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9736
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 07.03.2008, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist der konventionelle RAM... Zunge rausstrecken
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolfjuli



Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 09.03.2008, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

@Heizi:

vielen Dank für deinen Tipp mit QuickBASIC 7.1. Jetzt hats funktioniert. Falls ich was für dich tun kann, lass es mich wissen! zwinkern
_________________
Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizi



Anmeldungsdatum: 19.01.2005
Beiträge: 309

BeitragVerfasst am: 10.03.2008, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

np^^
ich fördere doch gerne vielversprechende Talente zwinkern
MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfjuli



Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 10.03.2008, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Scheise, ich idiot war so froh, dass ich gar nicht überprüft habe, ob das prog überhaupt läuft. Leider kennt QuickBASIC 7.1 igendwie den "SHELL"- Befehl nicht, und schmiert ab (bzw. Bricht ab). was nun?

LG Julian

PS: Ich habs geschafft, den FOR- Schleifen Befehl zu korrigieren. Irgendwie kommt zwar quickBASIC 7.1 mit dem END IF Fehler zurecht, QuickBASIC 4.5 aber nicht. Besser wäre die Frage, wie ich herausfinde, welche Zeile diese Zeile ist, in der der END IF Befehl steht:

Code:
BC C:\DOKUME~1\ADMINI~1\EIGENE~1\EI6E7E~1\BAS\IPODCOPY.BAT/E/O/T/C:512;
Microsoft (R) QuickBASIC Compiler Version 4.50
Copyright (C) Microsoft Corp. 1982-1989. Alle Rechte vorbehalten.
 3D3E   012E                    END IF
                                    ^ Unterprogrammfehler



(Sry die Anmerkung aber das ist wieder einmal Typisch für Microsoft, die wieder einmal überhaupt nicht mit Liebe zum Detail programierten, bin aber trotzdem erklärter Windows User und mag Apple nicht so ganz zwinkern )
_________________
Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.


Zuletzt bearbeitet von wolfjuli am 10.03.2008, 21:41, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mao



Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 4409
Wohnort: /dev/hda1

BeitragVerfasst am: 10.03.2008, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt ja auch noch Linux oder die hundert anderen kleineren OSe. grinsen
_________________
Eine handvoll Glück reicht nie für zwei.
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9736
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 10.03.2008, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich kennt PDS den SHELL-Befehl...
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolfjuli



Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 10.03.2008, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ok danke leute, ich hab ihn selbst gefunden:

Schreibt niemals bei QuickBASIC 4.5 eine ON ERROR Klausel innerhalb eine IF Klausel, das mag der Kompiler nicht so ganz!

Und der FOR- Schleifen- Befehl wurde hervorgerufen, weil ich eine
"FOR a = " schleife in einer selbigen hatte. (So wurde ich auh fündig, wo sich der END IF Befehl befand, einfach immer

Code:
 FOR g = 1 to 2
FOR g = 1 to 2
next g
next g


eingeschrieben und versucht zu kompilieren. Somit konnte ich mich zu der Zeile "vorwärtstasten"

Aber nochmal vielen dank an alle von euch, die mir geschrieben haben. grinsen zwinkern

LG Julian
_________________
Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfjuli



Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 10.03.2008, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt hab ich aber eine neue Frage:

Wie ist es möglich das QuickBASIC 4.5 Normal ohne Fehler Kompiliert, aber das Programm dann nicht richtig ausgeführt wird. Wie gesagt, im Übersetzer funktionierts, nach der KOmpilierung nicht mehr.

??? Mir is zum weinen und gleichzeitig zuck ich auch voll aus.

THX im Vorraus

Julian
_________________
Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9736
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 10.03.2008, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Der Compiler hat einige Bugs. So einfach ist das. Außerdem kann er große Sourcecodes nicht kompilieren (ab 64kB).
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5900
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 10.03.2008, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

Es wäre hier alles sehr viel einfacher, wenn du einfach den Quelltext irgendwo hochladen würdest, weil man sonst immer ins Blaue rät...
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
wolfjuli



Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 12.03.2008, 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

@Sebastian:

Was soll es bringen, wenn ich den Quellcode rauflade, wenn er sowie so funktioniert? Mein Problem ist, dass das Prog im Übersetzer makellos funktioniert (Mit Mausunterstützung). Es hat eine Durchsuchenfunktion, die alle Unterordner im momentanen Pfad auflistet. Diese Auflistung ist auch wieder mit Maus auswählbar. Wenn ich das Prog jetzt mit QuickBASIC 7.1 kompiliere bekomme ich beim klicken auf den "Durchsuchen"-Button eine Fehlermeldung von NTVDM.exe, dass ein Fehler vorliegt, und das Programm wird beendet. Wenn ich es mit QuickBASIC 4.5 kompiliere, kann ich zwar den Button anklicken und die Ordner werden angezeigt, aber das auswählen läuft überhaupt nicht. Anstatt nur einen Ordner auszuwählen, wechselt er in den Erst-Besten und danach in all seine Unterordner, bis er ansteht, wechselt dann wieder retour, wieder in einen anderen ... Diesen Vorgang kann man auch nur abbrechen, wenn man die ESC-Taste förmlich spamt, sodass er aus der SUB-Routine springt, und das Programm beendet (Beidemale so Programmiert, dass mit ESC Abgebrochen oder beendet werden kann.)

Kurz: Im Übersetzer läufts, nach der Kompilierung gar nicht mehr.
_________________
Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9736
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 12.03.2008, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

wolfjuli hat Folgendes geschrieben:
Was soll es bringen, wenn ich den Quellcode rauflade, wenn er sowie so funktioniert?

weil wir dann z.B. sehen können, wo der compiler sich verschluckt und dann wüssten wir z.B. auch sofort, ob er zu groß ist...
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolfjuli



Anmeldungsdatum: 06.03.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 12.03.2008, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Jojo hat Folgendes geschrieben:
weil wir dann z.B. sehen können, wo der compiler sich verschluckt und dann wüssten wir z.B. auch sofort, ob er zu groß ist...


Wie willst du das sehen? Wenn mein Programm eine reihe von Befehlen falsch ausführt, obwohl es im Übersetzer richtig läuft, und es sich auch noch kompilieren lässt, dann werden wir wahrscheinlich pech haben. Es tut mir leid wenn ich dir imme wiederspreche, aber ich habe leider den Tick, dass ich nur sehr ungern bis gar nicht meine Quellcodes herausgebe. Wegen der Größe: In der Ersten Antwort die ich Postete stand wieviel Byte dass Belegt sind, und wieviel frei. Das müsste eigentlich darüber genug sagen. Meine gepseicherte ".bas"-Datei hat 17,7 kb (18.195 Bytes). Also and der Größe kann es nicht liegen. Ist es aber möglich, dass ihn der CALL INTERRUPT Befehl irritiert?

Lg Julian
_________________
Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz