Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

Welche Anwendungen gibt es für 64bit ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Profi-Forum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 10.10.2021, 14:44    Titel: Welche Anwendungen gibt es für 64bit ? Antworten mit Zitat

Ich meine, Schlüsselanwendungen für einen Desktopcomputer

Also keine VERschlüsselung, Metadatenbanken und Ähnliches.

Um meine Frage evt. zu konkretisieren:

Ich meine, eine Bildschirmdarstellung ist immer 32bit.

Welchen Sinn macht es nochmal einen Datenrahmen um diese Darstellung zu definieren ?
Nach oben
Sebastian
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 5948
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 15.10.2021, 00:10    Titel: 64 Bit Antworten mit Zitat

Hallo,

wenn du in deinem PC mit einem Windows-Desktop-Betriebssystem mehr als 3,5 GB RAM nutzt, profitierst du z. B. schon von den 64 Bit.

Du kannst mit einer 32 Bit langen Ganzzahl als Zeiger einfach nur 4 GB RAM adressieren. Weil du mit 32 Bit nur Zahlen von 0 bis 4.294.967.295 angeben kannst.
Um mehr Speicher-Bytes "durchzählen" zu können, brauchst du einen größeren Zahlenraum und mehr Bits.

Stell dir vor, jedes Byte im Arbeitsspeicher deines Computers hat eine Hausnummer. Über diese können lesende und schreibende Zugriffe auf jede Speicherstelle adressiert werden. Wenn du willst, dass sich jede beliebige Hausnummer in deinem Computer mit 32 Bits (Nullen oder Einsen) adressieren lässt, hast du nur 4.294.967.296 Hausnummern inklusive der 0 zur Verfügung. Mehr Häuser (Bytes im Speicher) kannst du dann nicht adressieren. Weil du keine 4.294.967.297 mehr in 32 Bits reinkriegst. Da kommt es dann zum sog. Integer Overflow.

Mit der Farbtiefe oder der Bildschirm-Darstellung hat das überhaupt nichts zu tun.

Es gibt Verrenkungen, um unter 32-Bit-Betriebssystemen insgesamt über das ganze System hinweg mehr als 4 GB RAM verwenden zu können. Aber im Endeffekt werden da auch einfach zusätzliche Bits an Information verwendet, welches 4 GB lange Segment bzw. welche Page gemeint ist. Nur dass das für den einzelnen Prozess dann ggf. transparent / unsichtbar ist.

Viele Anwendersoftware für den Desktop wird heutzutage für 64 Bit entwickelt und compiliert.
Zum Beispiel bei speicherintensiven Anwendungen wie Adobe Photoshop oder Lightroom ist das sehr nützlich, weil der Prozess dann mehr als 4 GB RAM in Beschlag nehmen kann.
Auch Browser wie der Mozilla Firefox werden heute in 64 Bit veröffentlicht. Wenn du mal ein paar hundert Tabs offen hast, kannst du im Taskmanager ja mal schauen, wie viel RAM der bereits dann schluckt. lächeln

Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/X64#Nutzen_der_64-Bit-Erweiterung

Im handelsüblichen Serverbereich ist heutzutage mittlerweile eigentlich alles 64-bittig - egal, ob bei Linux oder den Windows-Server-Betriebssystemen. Wenn eine Datenbank oder ein Applikationsserver auf 4 GB RAM begrenzt wären, würde das heute für viele Einsatzzwecke nicht mehr ausreichen. Es gilt ja auch: Je mehr im RAM gecachet werden kann, umso weniger muss von langsameren Datenträgern wie Festplatten gelesen werden. Von daher macht das "Mehr" an RAM auch da Sinn, wo es mit "weniger" noch irgendwie gehen würde.

Viele Grüße!
Sebastian
_________________

Der Markt regelt das! | Opas Leistung muss sich wieder lohnen - für 6 bis 10 Generationen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 15.10.2021, 00:27    Titel: Antworten mit Zitat

Editiert durch Moderator: Behauptungen über Weltkriege, Corona-Masken, privatwirtschaftliche und staatliche Institutionen und natürliche Person entfernt.

Zuletzt bearbeitet von MarkNEW am 17.10.2021, 08:01, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 15.10.2021, 04:38    Titel: Antworten mit Zitat

"Technisch" kannst Du vielleicht dazu etwas schreiben:

Meiner Meinung nach lässt sich COM (Component Object Model) nicht über 64bit adressieren.

Das bedeutet im Umkehrschluß aber auch, dass selbst jede Exceltabelle neu geschrieben werden muss.

Zumindest "EMBEDDED EXCEL" dürfte nicht funktionieren - bzw. das, was jeder kennt als Zwischenablage
Nach oben
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 15.10.2021, 06:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Sie benötigen einen 64-Bit-Compiler und 64-Bit-COM-Server. Sie können nicht 32-Bit-COM-Server mit einem 64-Bit-Compiler oder 64-Bit-COM-Server mit einem 32-Bit-Compiler verwenden.


Frage: Wieviele COM64bit Anwendungen laufen denn so in Europäischen Verwaltungen ?

IMHO = NULL
Nach oben
MarkNEW
Gast





BeitragVerfasst am: 17.10.2021, 08:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Gibt es da eine Meinung dazu ? ...ich kann auch falsch liegen <3
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Profi-Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz