Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

Problem: Programm startet sehr verzögert

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Windows-spezifische Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hge2001



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 28.09.2013, 16:31    Titel: Problem: Programm startet sehr verzögert Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich habe das Netz schon rauf und runter abgesucht, kann aber keine Antwort auf mein Problem finden.

Ich habe Vista und einige Programm mit FreeBasic erstellt.
Seit kurzer Zeit dauert der Start der .exe ca. 10-15 sekunden. Vorher war das Programm nach dem Click sofort verfügbar.

Dasselbe Phänomen habe ich auch, wenn ich nur "cmd" starte, sodass der verzögerte Start nichts mit FreeBasic zu tun hat.

Wäre schön wenn jemand einen Hinweis geben könnte.

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
St_W



Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 924
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: 28.09.2013, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist natürlich sehr schwierig zu beantworten, weil die Gründe seeehr vielfältig sein können. Erst mal wär es interessant zu Wissen, ob nur Konsolenprogramme davon betroffen sind oder generell alle Programme (z.B. Notepad).


Tritt das Problem auch im Abgesicherten Modus auf?

Falls nicht, kannst du z.B. einmal versuchen möglicherweise vorhandene Virenscanner vorübergehend zu deaktivieren bzw. ganz zu deinstallieren (oft gibt es dazu noch eigene "Removal" Tools, die erst wirklich alle Überreste entfernen).

Ebenso kannst du versuchen sonstige (im Hintergrund laufende) Programme und Dienste (services.msc) testweise zu beenden.


Falls nur die cmd betroffen ist, wäre evt. ein Blick in die autoexec.nt bzw. config.nt Dateien wert (in %windir%\system32) - diese beiden Dateien enthalten Programme, die beim Start der cmd geladen werden.
_________________
Aktuelle FreeBasic Builds, Projekte, Code-Snippets unter http://users.freebasic-portal.de/stw/
http://www.mv-lacken.at Musikverein Lacken (MV Lacken)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dreael
Administrator


Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 2459
Wohnort: Hofen SH (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 29.09.2013, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Interessanter Fall von mir selber (ebenfalls Vista): Moderne Virenschutz-Programme arbeiten mittlerweilen Cloud-basiert und können so ohne Weiteres kurzen HTTP-Traffic jedesmal verursachen. So hatte ich das Problem, dass simples Durchblättern von Fotos auf dem NAS (Netzlaufwerk mit NET USE) mit der "Vorschau"-Funktion jedesmal 15 Sekunden(!) pro 1 JPG-Datei vorwärtsblättern dauerte. => Erst als ich in den Virenschutz-Einstellungen die NetBIOS-Scan-"Handbremse" abschaltete, funktionierte die Vorschau und das schnelle Fotos durchsehen wieder zügig.

Auch der Windows-Explorer sowie das Dateien speichern aus MS Office heraus hatte derartige "Denkpausen", die danach sofort weg waren.

=> Überprüfe also auch in Deinem Fall, was so alles an Echtzeit-Virenschutzdienste o.ä. läuft, achte auch mit einem TCPView oder
Code:
C:\>netstat -no
C:\>tasklist /v|find /i "<pid>"

auf Socketkommunikation nach aussen, auch wenn kein Browser offen ist. Lasse auch einen Taskmanager mit Ressourcen-Monitor laufen. In meinem Fall war der Zweikern-Prozessor übrigens nicht ausgelastet, ebensowenig das RAM (8 GB), Festplatte und Netzwerk => der Flaschenhals war also diese Cloud-Gegenstelle.
_________________
Teste die PC-Sicherheit mit www.sec-check.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
hge2001



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 29.09.2013, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zunächst vielen Dank für die ANtworten:

St_W hat Folgendes geschrieben:
Das ist natürlich sehr schwierig zu beantworten, weil die Gründe seeehr vielfältig sein können. Erst mal wär es interessant zu Wissen, ob nur Konsolenprogramme davon betroffen sind oder generell alle Programme (z.B. Notepad).


Nein, bei Notepad tritt die Verzögerung nicht ein.


Zitat:

Tritt das Problem auch im Abgesicherten Modus auf?


Ja, es tritt auch bei Abgesichertem Modus auf!



Zitat:

Falls nur die cmd betroffen ist, wäre evt. ein Blick in die autoexec.nt bzw. config.nt Dateien wert (in %windir%\system32) - diese beiden Dateien enthalten Programme, die beim Start der cmd geladen werden.


Code:

@echo off

KB16 GR

REM AUTOEXEC.BAT is not used to initialize the MS-DOS environment.
REM AUTOEXEC.NT is used to initialize the MS-DOS environment unless a
REM different startup file is specified in an application's PIF.

REM Install CD ROM extensions
lh %SystemRoot%\system32\mscdexnt.exe

REM Install network redirector (load before dosx.exe)
lh %SystemRoot%\system32\redir

REM Install DPMI support
lh %SystemRoot%\system32\dosx

REM The following line enables Sound Blaster 2.0 support on NTVDM.
REM The command for setting the BLASTER environment is as follows:
REM    SET BLASTER=A220 I5 D1 P330
REM    where:
REM        A    specifies the sound blaster's base I/O port
REM        I    specifies the interrupt request line
REM        D    specifies the 8-bit DMA channel
REM        P    specifies the MPU-401 base I/O port
REM        T    specifies the type of sound blaster card
REM                 1 - Sound Blaster 1.5
REM                 2 - Sound Blaster Pro I
REM                 3 - Sound Blaster 2.0
REM                 4 - Sound Blaster Pro II
REM                 6 - SOund Blaster 16/AWE 32/32/64
REM
REM    The default value is A220 I5 D1 T3 and P330.  If any of the switches is
REM    left unspecified, the default value will be used. (NOTE, since all the
REM    ports are virtualized, the information provided here does not have to
REM    match the real hardware setting.)  NTVDM supports Sound Blaster 2.0 only.
REM    The T switch must be set to 3, if specified.
SET BLASTER=A220 I5 D1 P330 T3

REM To disable the sound blaster 2.0 support on NTVDM, specify an invalid
REM SB base I/O port address.  For example:
REM    SET BLASTER=A0



Code:

REM
REM DOSONLY
REM By default, you can start any type of application when running
REM COMMAND.COM. If you start an application other than an MS-DOS-based
REM application, any running TSR may be disrupted. To ensure that only
REM MS-DOS-based applications can be started, add the command dosonly to
REM CONFIG.NT or other startup file.
REM
REM EMM
REM You can use EMM command line to configure EMM(Expanded Memory Manager).
REM The syntax is:
REM
REM EMM = [A=AltRegSets] [B=BaseSegment] [RAM]
REM
REM     AltRegSets
REM         specifies the total Alternative Mapping Register Sets you
REM         want the system to support. 1 <= AltRegSets <= 255. The
REM         default value is 8.
REM     BaseSegment
REM         specifies the starting segment address in the Dos conventional
REM         memory you want the system to allocate for EMM page frames.
REM         The value must be given in Hexdecimal.
REM         0x1000 <= BaseSegment <= 0x4000. The value is rounded down to
REM         16KB boundary. The default value is 0x4000
REM     RAM
REM         specifies that the system should only allocate 64Kb address
REM         space from the Upper Memory Block(UMB) area for EMM page frames
REM         and leave the rests(if available) to be used by DOS to support
REM         loadhigh and devicehigh commands. The system, by default, would
REM         allocate all possible and available UMB for page frames.
REM
REM     The EMM size is determined by pif file(either the one associated
REM     with your application or _default.pif). If the size from PIF file
REM     is zero, EMM will be disabled and the EMM line will be ignored.
REM
dos=high, umb
device=%SystemRoot%\system32\himem.sys
files=40
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hge2001



Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 03.11.2013, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Falls es jemand interessiert. Durch Zufall bin ich auf die Lösung des Problems gestossen:

Zitat:
There seems to be a problem with installed keyboard layouts and cmd.exe (at least that's true for my vista machine and some of my colleagues).

Try to remove any additonal languages from "System Settings->Region and Language options->Keyboards & Languages->Change keyboards->Installed Services" (translated on the fly - YMMV).

That reduced cmd.exe startup for me from "very annoying" to "instant".


Es war bei mir noch zusätzlich zur deutschen Tastatur das englische eingestellt. Als ich das entfernt habe, war wieder alles okay. Wie allerdings diese Angabe dorthinkam, ist mit schleierhaft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Windows-spezifische Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz