Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum
Für euch erreichbar unter qb-forum.de, fb-forum.de und freebasic-forum.de!
 
FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren
ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Zur Begleitseite des Forums / Chat / Impressum
Aktueller Forenpartner:

Betriebssystem mit QBasic
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AndT



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Aber dennoch Assembler oder zumindest C sollte man schon können xD.

Die Zutaten für ein eignes (kleienes) Betribsystem (auf Diskette):

nASM: ein (sehr guter, wenn nicht sogar der beste) complir, um die für das eigne os benötigen binärdateien erstellen zu können.
Rawwritewin: um das Ganze auf Diskette zu bekommen.
Qemu oder Bochs (PC emulatoren)
Mehr braucht man dafür eigendlicht nicht, um einen eigenen Kernel zu testen, ohne jedes mal den PC neuzustarten.

Die Ergänzungen gibts hier:

http://lowlevel.brainsware.org/

DA findet man auf alle Fragen die Passende Antwort beim proggen von Betribsystemen.

Duch das Magazin(nicht zu unterschätzen) kann man ganz schnell zu einem ergebniss kommen zwinkern
Alles Freeware

Zitat:
Der Kernel MUSS in ASM sein. Den Rest kann man mit QB erledigen.


QB wirkt zu veraltet. Kopf schütteln Wenn dan schon FB lachen

Ein OS zu Proggen, welches anstelle von MS-DOS eine Freebasic Interface Lädt und alle Befehle (auser nätürlich die von Windows, wegen der Inkompatibelität) hat und die Bas Dateien (die als Text stehen) direckt als Programme startet.
Achja das Problem mit ASM könnte man relativ leicht umgehen das FB ja auch einen INLINE ASSAMBLER hat.
Also unmöglich wäre das nicht.
Kernel in C rest in FB xD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mao



Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 4409
Wohnort: /dev/hda1

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Warum unterschätzen hier viele die Arbeit, die "nur" in einem Kernel steckt? oO
_________________
Eine handvoll Glück reicht nie für zwei.
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jojo
alter Rang


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 9732
Wohnort: Neben der Festplatte

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Es soll ja leute geben, die so ein Kernel mal eben beim Frühstück schreiben durchgeknallt
_________________
» Die Mathematik wurde geschaffen, um Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn die Mathematik nicht erschaffen worden wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AndT



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Kernel schreiben leicht gemacht:
http://lowlevel.brainsware.org/wiki/index.php/Ausgabe_1 mit den Augen rollen

Auch die Hobby Os-Entwicker scheien FB fürs OS-Dev entdeckt zu haben grinsen
http://lowlevel.brainsware.org/forum/index.php?topic=1740.0


Zuletzt bearbeitet von AndT am 06.06.2007, 18:29, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nemored



Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 4189
Wohnort: ~/

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ein kerniges Frühstück Ja!
_________________
Meine Großeltern waren als junge Menschen sehr modern - sie hatten schon damals in der Badewanne Email.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mao



Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 4409
Wohnort: /dev/hda1

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

@nemored:
lachen

@AndT:
Das "erste" (war nicht das erste, das erste hatte A.K. offensichtlich alleine, der Name wurde jedoch übernommen) ist nie wirklich reif genug zum Benutzen gewurden, deshalb gibt es davon weder offizielle Binarys noch den Source.
Das Projekt "exorc32" dagegen wird gerade vorbereitet, soll dann demnächst mal richtig beginnen. Darum geht es um einen 32-Bit-PM-Kernel. Ein Grundgerüst mit den absolut wichtigsten Funktionen (GDT, IDT, PIC, Timer (PIT) und ein paar Port- sowie Debugfunktionen) hab ich vor ein paar Tagen fertig gestellt. Danach kommt dann (in Gemeinschaftsarbeit!) Paging, also Speicherverwaltung und das Multitasking. Ich hoffe, dass wir das so spätestens in der 1. Hälfte des nächsten Monats in den Grundzügen haben, die wenigsten können halt full-time an einem Projekt arbeiten, leider. zwinkern
Sobald es was ansatzweise verwendbares gibt, wird der Source inkl. Binary vorgestellt. lächeln (Es ist hoffentlich verständlich, dass ich noch keinen Code rausgeben möchte.)
Wenn du aber irgendwelche Fragen zum Thema OS-Dev hast kannst du natürlich einfach losfragen. zwinkern
_________________
Eine handvoll Glück reicht nie für zwei.
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AndT



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: 06.06.2007, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Versuch mich jetzt an FreebasicOS...
Das ganze kann man sich so ähnlich wie beim C64 vorstellen durchgeknallt.
Nur eben FreeBasic als Sprache zwinkern
Wenns soweit ist meld ich mich wieder..
happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Meteorus



Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 405

BeitragVerfasst am: 07.06.2007, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

AndT hat Folgendes geschrieben:

Wenns soweit ist meld ich mich wieder..
happy


Freue mich schon drauf, um zu lachen. Hammer

mfg Meteorus
_________________
Windows 2000 - mein Favorit unter den Betriebssystemen -> www.windows2k.de.ki <- + ->www.windows-wiki.de.ki <-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mao



Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 4409
Wohnort: /dev/hda1

BeitragVerfasst am: 07.06.2007, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, ist zwar Offtopic... happy
Es ist nicht generell unmöglich, aber imho mit zusätzlichem Mehraufwand verbunden. Der FBC erzeugt ausführbare Dateien, die an ein bestimmtes System angepasst sind. Die RTL wird standardmäßig da mit reingelinkt.

Ich glaub's eher weniger (zwinkern), aber falls du das schaffen solltest, Respekt. grinsen
_________________
Eine handvoll Glück reicht nie für zwei.
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
csde_rats



Anmeldungsdatum: 07.01.2007
Beiträge: 2292
Wohnort: Zwischen Sessel und Tastatur

BeitragVerfasst am: 07.06.2007, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Mao hat Folgendes geschrieben:

Ich glaub's eher weniger (zwinkern), aber falls du das schaffen solltest, Respekt. grinsen


traurig aber wahr: durch die vielen trolle die auch das gesagt haben muss ich mao zustimmen neutral ...

Zitat:

Versuch mich jetzt an FreebasicOS...
Das ganze kann man sich so ähnlich wie beim C64 vorstellen durchgeknallt.
Nur eben FreeBasic als Sprache zwinkern
Wenns soweit ist meld ich mich wieder..
happy

_________________
If hilfreicher_Beitrag then klick(location.here)

Klick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
AndT



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: 09.06.2007, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Kann ich auch einen Linuxkernel dafür nehmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael Frey



Anmeldungsdatum: 18.12.2004
Beiträge: 2577
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 09.06.2007, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Und wo ist die Verhältnismässigkeit bzw. die eigenen Entwicklung?

Ich meine, wenn man den in C Geschrieben Linux Kernel als Grundlage nimmt um darauf mit einen Compiler dessen Libary in C geschrieben ist ein "Betriebssystem" schreibt ...

Okey, es wäre durch aus Interessant ein Linux zubauen auf dem der Freebasic Compiler gerade so läuft aber das eher eine Arbeit am GNU/Linux Quellcode als ein Freebasic Betriebssystem.
_________________
http://de.wikibooks.org/wiki/FreeBasic Jede Hilfe für dieses Buch ist Willkommen!
http://de.wikibooks.org/wiki/FreeBasic:_FAQ FAQ zu Freebasic (im Aufbau, hilfe Willkommen)
Neu mit Syntax Highlight
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
csde_rats



Anmeldungsdatum: 07.01.2007
Beiträge: 2292
Wohnort: Zwischen Sessel und Tastatur

BeitragVerfasst am: 09.06.2007, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

AndT hat Folgendes geschrieben:
Kann ich auch einen Linuxkernel dafür nehmen?


ich gehe mal davon aus, dass du nicht Linus Thorwalds bist, daher nein. Denn der ist ja

  • Nicht in Freebasic geschrieben
  • Nicht von dir geschrieben
  • und damit auch kein FBOS zwinkern

_________________
If hilfreicher_Beitrag then klick(location.here)

Klick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
AndT



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: 09.06.2007, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

egal

Dann wird das Ganze ein Microkernel, der dann später Stück für Stück ausgebessert wird. durchgeknallt

Nein spass. Ich muss ersteinmal einen Weg finden, Freebasic ins Binäre zu bekommen, welches auchnoch Plattformunabhängig läuft und das wird kompliziert. Da mann ja dennoch alle Befehle drinnhaben will.
Den Sourcecode von fbc(0.16) hab ich. Doch in welcher Datei stehen die ganzen Befehle ??? (ausser RTL.bi)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael Frey



Anmeldungsdatum: 18.12.2004
Beiträge: 2577
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 10.06.2007, 08:49    Titel: Antworten mit Zitat

http://sourceforge.net/projects/linux-in-fb/
Wobei ich nicht weiss, wie ernsthaft das ist.

@AndT
Hast du auch die Libary?
http://sourceforge.net/projects/fbstdlib/
_________________
http://de.wikibooks.org/wiki/FreeBasic Jede Hilfe für dieses Buch ist Willkommen!
http://de.wikibooks.org/wiki/FreeBasic:_FAQ FAQ zu Freebasic (im Aufbau, hilfe Willkommen)
Neu mit Syntax Highlight
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
AndT



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: 10.06.2007, 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Den kompletten Sourcecode von FB hab ich hier gefunden:
http://www.qbasic.com/wbb/filebase_entry.php?=&entryid=201
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mao



Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 4409
Wohnort: /dev/hda1

BeitragVerfasst am: 10.06.2007, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.freebasic.net -> Originale Sourcen-Quelle.

Wenn du schon, sorry, nicht die benötigte Ahnung vom Aufbau eines Programms hast, das vom FBC erzeugt wird, dann wird's "leicht" schwer, dein Ziel zu erreichen. durchgeknallt
"Alle Befehle" hast du nur, wenn du die RTL hast. Und auch die baut z.T. auf's Betriebssystem sprich den Kernel auf - eben den, den du mit allen Befehlen schreiben willst. Das beißt sich einfach gegenseitig. zwinkern
_________________
Eine handvoll Glück reicht nie für zwei.
--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
c.m.obrecht



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 377
Wohnort: Hofstetten SO, CH

BeitragVerfasst am: 12.06.2007, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Habe das Beispiel von den Links (Lovlewel-Magazin) ausprobiert; in der VM sowie auf dem Pentium 133 Laptop startet es wunderbar, doch wieso nicht auf dem Pentium 4?
Die Arbeit kann gut unterschätzt werden; ein kleines Progrämmchen welches startbar ist geht ja noch, man hat die BIOS-Funktionen unter ASM, Interrupts und APIs natürlich nicht. Aber die Compiler brauchen ja genau diese; wenn man von einem FB-Programm nach Kompilieren den Assemblercode anschaut sieht man dass das schwer werden dürfte; die Funktionen greifen doch über ein Betriebssystem zu, wie gesagt oben; und diese Funktionen müssten alle zuerst in ASM oder C (ohne stdio) geschrieben werden; oder eben ein ganz neuer FB-Compiler welcher keine APIs und nichts dergleichen anspricht...
_________________
...längre blomstre gamle nord...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PMedia



Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 2847

BeitragVerfasst am: 12.06.2007, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

Jetz kann ich es mir nich länger mit ansehn...
Wieso macht ihr es euch so schwer? durchgeknallt
Der Sourcecode von FB ist offen, was spricht dagegen, einen passenden Linker zu coden für sein eigenes OS?!?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AndT



Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: 12.06.2007, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab jetzt die Source 0.17 libfb-v0.17b-src.zip gezogen und einen kleinen Testkernel für den PM hab ich schon geschrieben. Er initalisiert bis jetzt nur Standardgeräte (Maus, Tatatur und natürlich die gute alte Console, die mit "load fb" das Binäre modul von Freebasic laden soll.
(Das sind ja auch nur 451 Zeilen^^)

Und mit cyglib und rtllib hab ich Freebasic ist jetzt endlich binär (und mit 251 kb) auch nicht Sonderlich gross.

Laufen tuts nicht, da der Kernel irgendwie die hälfte der Befehle vergisst lachen und Exeptions keine seltenheit sind (auch durch nichts machen mit dem Kopf durch die Mauer wollen ). Mittlerweile steht und die warscheinlichste Methode ihn zu beheben ausgeführt wird scheitert dies dann wird erneut abgefangen, indem mitten im Bildschirm einfach CRASH! steht grinsen
Ich finds irgendwie Lustig xD.
Fazit: Ohne den Sourcecode oder das eigne OS anzpassen klappt es nimmer!
Und darum ist das Projeckt erst einmal eingestellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das deutsche QBasic- und FreeBASIC-Forum Foren-Übersicht -> Spezielle Fragen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 Impressum :: Datenschutz